Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2001

15:59 Uhr

dpa BELGRAD. Der berüchtigte Chef des serbischen Geheimdienstes, Rade Markovic, ist am Donnerstag zurückgetreten. Wie die Nachrichtenagentur Beta weiter meldete, hat er sein Rücktrittsschreiben bei der jugoslawischen und serbischen Staatsspitze eingereicht. Neuer Geheimdienstchef soll Goran Petrovic, ein während der Milosevic-Herrschaft aus diesem Dienst entlassener Beamter werden, sagte der künftige Innenminister Dusan Mihajlovic.

Die Ablösung von Markovic war eine der Hauptforderungen der bisherigen, bei den Wahlen siegreichen demokratischen Opposition nach der politischen Umwälzung in Serbien und dem Fall von Slobodan Milosevic. Markovic, engster Mitarbeiter des Ex-Diktators, wird zahlreicher Verbrechen, darunter auch des Mordes an politischen Gegnern beschuldigt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×