Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2001

15:16 Uhr

Reuters FRANKFURT/BONN. Die DG Bank hat einen Pressebericht über einen möglichen Rücktritt ihres Vorstandsvorsitzenden Bernd Thiemann zurückgewiesen. "Der Bericht entbehrt jeder Grundlage", sagte ein Sprecher des DG-Bank-Aufsichtsratsvorsitzenden Christopher Pleister am Mittwoch auf Anfrage. Die "Wirtschaftswoche" hatte vorab berichtet, Aufsichtsräte der Genossenschaftsbank diskutierten bereits Thiemanns Ablösung. Grund sei die Ertragslage der Bank. Die bisher mit einer Milliarde DM veranschlagte Risikovorsorge im Kreditgeschäft sei zu niedrig. Voraussichtlich würden es 1,5 bis zwei Mrd. DM, zitierte das Magazin einen hochrangigen Vertreter der Genossenschaftsbank.

Der Bank-Sprecher dementierte diese Zahlen. "Der Kreditprüfungsprozess ist abgeschlossen", sagte er. Anfang Dezember hatte die DG Bank mitgeteilt, die Risikovorsorge für das Jahr 2000 auf eine Milliarde von 620 Mill. DM anzuheben. Grund hierfür waren den Angaben nach zwei Kredite an Mittelstandskunden, die in Zahlungsschwierigkeiten geraten waren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×