Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.06.2000

09:50 Uhr

Reuters MAILAND. Die Aktien der italienischen Bank Bipop SpA-Carrire sind am Montag an der Mailänder Börse vom Handel ausgesetzt worden. Es sei eine Mitteilung zu erwarten, teilte die Börse mit. Das Institut aus Brescia hatte am Freitag Verhandlungen mit der Familie Schickedanz über eine Mehrheitsbeteiligung an der Nürnberger Direktbank Entrium Direct Bankers AG bestätigt. Nach Zeitungsberichten beläuft sich der Kaufpreis auf etwa 2,6 Mrd. Euro (5,1 Mrd. DM). Die Bipop-Aktien schlossen am Freitag bei 9,115 Euro, Entrium notierten zum Handelsschluss bei 57,99 Euro. Nach Angaben der Deutschen Börse bleiben auch die Papiere des potenziellen Übernahmekandidaten vorerst vom Handel am Neuen Markt ausgesetzt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×