Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2000

11:55 Uhr

dpa HELSINKI/SEATTLE. Die nächste Generation von Mobiltelefonen des finnischen Herstellers Nokia soll auch Musik- und Videodateien empfangen und abspielen können. Das Unternehmen will dazu künftig mit dem Hersteller von Multimedia-Software, RealNetworks (Seattle, US- Bundesstaat Washington), zusammenarbeiten, teilte Nokia in Helsinki mit.

Der weltweit führende Handy-Hersteller will zunächst die Video-Software "RealPlayer" des amerikanischen Partners in das Betriebssystem seiner Mobiltelefone und "Communicator"-Modelle integrieren. Beide Unternehmen wollen außerdem gemeinsam Multimedia- Technologien für mobile Geräte entwickeln und vertreiben. Finanzielle Details der Parterschaft wurden zunächst nicht genannt.

Die Software "RealPlayer" für das Abspielen von Audio- und Video-Daten in Echtzeit wird nach Unternehmensangaben weltweit auf mehr als 115 Mill. PCs eingesetzt. Beide Partner wollen nun die PC-Technologie auf die kabellose Übertragung mobiler Geräte mit wenig Bandbreite und Speicherkapazität übertragen. "Wir sind sicher, dass der Markt für mobile Geräte bald deutlich größer sein wird als der PC-Markt", sagte Len Jordan von RealNetworks. Für Anbieter von Internet-Seiten, die bereits den RealPlayer nutzen, sei es anders als bei den derzeitigen WAP-Angeboten nicht erforderlich, die Inhalte speziell aufzubereiten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×