Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.08.2000

18:55 Uhr

Epcos-Aktie büßt 10 Prozent ein

Dax begrenzt Verluste

Technologiewerte belasten den Kurs. Nach deutlichen Verlusten steigt der Dax aber wieder über die 7 000-Punkte-Marke.

dpa FRANKFURT/MAIN. Der Dax ist am Donnerstag im späten Handel am Frankfurter Börsenplatz wieder über die psychologisch bedeutsame Marke von 7 000 Punkten gestiegen, verzeichnete aber weiterhin deutliche Verluste. Der Dax stand zuletzt bei 7 013,53 Punkten und war damit um 1,01 % schwächer. Gleichzeitig lag der MDax aus 70 mittelgroßen Nebenwerten bei 4 829,28 Zählern und damit um 0,32 % fester. Am Neuen Markt gaben die Wachstumswerte im NEMAX 50 (Performance-Index) um 3,60 % auf 5 565,22 Punkte nach.

Technologieaktien sorgten im Tagesverlauf für erheblichen Druck auf den deutschen Aktienmarkt. So gaben Epcos -Aktien um zuletzt 10,14 % auf 89,86 Euro nach. Ebenfalls schwach waren die Aktien des Münchner Technologieriesen Siemens mit einem Rutsch um fünf Prozent auf 157,60 Euro. Infineon notierten mit 68,24 Euro um 3,72 % leichter. Mit einem Kursverlust von 4,73 % lag die Aktie des Softwareherstellers SAP zuletzt bei 234,00 Euro.

Der Euro stieg geringfügig auf 0,9046 $. Demnach kostete ein $ 2,1622%nbsp;DM. Die EZB hatte den Referenzkurs auf 0,9028 US- $ festgesetzt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×