Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2004

15:15 Uhr

Erdei holt „Tiger“-Titel zurück

Regina Halmich verteidigt WM-Titel

Der Hamburger Boxstall Universum-Promotion kann sich über einen erfolgreichen Jahresauftakt freuen: Sowohl Box-Lady Regina Halmich als auch Zsolt Erdei gingen am Samstagabend als Sieger aus dem Ring.

Profiboxerin Regina Halmich besiegte Johanna Pena-Alvarez aus der dominikanischen Republik im Kampf um den Weltmeisterschaftstitel im Fliegengewicht des Verbandes WIBF, Foto: dpa

Profiboxerin Regina Halmich besiegte Johanna Pena-Alvarez aus der dominikanischen Republik im Kampf um den Weltmeisterschaftstitel im Fliegengewicht des Verbandes WIBF, Foto: dpa

HB KARLSRUHE. Die 27 Jahre alte Lokalmatadorin verteidigte ihren WIBF-Weltmeistertitel im Fliegengewicht am Samstagabend in Karlsruhe vor 5000 Zuschauern gegen die Dominikanerin Johanna Pena-Alvarez einstimmig nach Punkten und verbesserte ihre Bilanz auf 44 Siege in 45 Profi-Kämpfen. Der zwei Jahre ältere Ungar eroberte den WBO-WM-Titel im Halbschwergewicht durch einen einstimmigen Punktsieg über Titelverteidiger Julio Gonzalez. Erdei holte damit den WM-Gürtel zu Universum zurück, den Dariusz Michalczewski im Oktober 2003 gegen den Mexikaner verloren hatte.

Halmich wurde für den Sieg in ihrem 35. WM-Kampf mit Jubelstürmen und La-Ola-Wellen ihrer Anhänger belohnt. "Das war eine tolle Atmosphäre. Ich habe ganz einfach gemerkt: Hier bin ich zu Hause", befand Deutschlands erfolgreichste Profi-Boxerin gerührt. Bei ihrem ersten Kampf in ihrer Heimatstadt nach gut sechsjähriger Pause ließ sich die Titelverteidigerin auch von der schlaggewaltigen Pena- Alvarez, die zuvor zehn ihrer 14 Siege durch K.o. erkämpft hatte, nicht aus dem Konzept bringen. Im Gegenteil: Sie attackierte pausenlos ihre Herausforderin und traf wesentlich häufiger als ihre Rivalin.

So durfte sich die attraktive Blondine zu Recht auch für ihre boxerische Leistung feiern lassen. "Regina hat gezeigt, wie gut Frauen-Boxen sein kann. Wer es bis jetzt noch nicht begriffen hat, der hat es heute", lobte Universum-Promoter Klaus-Peter Kohl. Und auch Regina Halmichs Trainer Torsten Schmitz fand keinen Anlass zur Kritik. "Das war wirklich eine tolle Leistung", resümierte der einstige Weltklasse-Fighter.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×