Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.08.2000

16:54 Uhr

dpa-AFX STOCKHOLM. Der schwedische Mobiltelefonausrüster LM Ericsson AB will mit dem amerikanischen Linux-Spezialisten Red Hat neuartige Mobiltelefone und Taschencomputer entwickeln. Dabei soll das Computerbetriebssystem Embedded Red Hat Linux eingesetzt werden, teilte Ericsson am Dienstag mit.

Das erste Produkt der Kooperation, das auf der Messe CeBIT 2000 vorgestellte Ericsson Cordless Screen Phone, wird laut Ericsson zum Jahresende erhältlich sein. Gleichzeitig wollen die Partner gemeinsam neue Internetdienste entwickeln. Zielgruppe seien dabei Telefongesellschaften, Softwareverleiher im Internet und Anbieter von Internetzugängen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×