Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.06.2000

15:24 Uhr

dpa-afx PARIS. Die Credit Lyonnais hat unter dem Namen Top Trades einen Online-Aktienhandel eingeführt. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, ermöglicht dieser Online-Dienst den Handel an der Pariser Wertpapierbörse. Der Service soll auch auf andere europäische Wertpapierbörsen und den US-Aktienmarkt ausgeweitet werden.

Der Geschäftsführer von Top Trade Christian Carcassonne sagte auf einer Pressekonferenz, Credit Lyonnais erwarte ab dem Jahr 2002 Gewinne aus der neuen Tochter. Bis zu diesem Zeitpunkt will das Bankhaus 30.000 bis 50.000 Online-Kunden haben.

Top Trades gehört zu 100 % der Credit Lyonnais und hat ein Grundkapital von 55 Mill.FF. Das neue Unternehmen erfordert Investitionen in Höhe von 10 bis 15 Mill. FF. Carcassonne betonte, dass er mit dem neuen Angebot Kunden an sich binden will, die ohne einen Online-Service zu anderen Bankhäusern wechseln würden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×