Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.02.2002

13:11 Uhr

Erstmals Gewinn

Pixelnet bleibt hinter Erwartungen zurück

Der Fotodienstleister Pixelnet AG hat im vergangenen Geschäftsjahr nach vorläufigen Berechnungen erstmals die Gewinnschwelle überschritten. Ein Jahresüberschuss von 3 Mill. ? (5,86 Mill. DM) sei erreicht worden, teilte das börsennotierte Unternehmen am Montag in Wolfen mit.

dpa WOLFEN. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) habe 1,5 Mill. ? betragen. Der Umsatz wurde mit 218 Mill. ? beziffert. Dennoch sei das Ergebnis hinter den Zielen von bei 3,5 Mill. ? Jahresüberschuss und 222 Mill. ? Umsatz zurückgeblieben.

Das lag nach Angaben des Unternehmens an der gesunkenen Nachfrage im vierten Quartal 2001, in dem der Umsatz 61 Mill. ? (Vorjahresquartal: 8,4 Mill. ?) und das Ebit 1,3 Mill. ? (minus 0,8 Mill. ?) betrug. Im Geschäftsjahr 2000 habe der Ebit-Verlust noch bei 8,9 Mill. ? bei einem Umsatz von 22 Mill. ? gelegen. Die Aktie notierte am Mittag bei 4,05 ?, ein Minus von 4,71 %.

Mit der Kodak GmbH (Stuttgart) soll noch im ersten Quartal eine gemeinsame Internet-Plattform für digitalfotografischen Services getestet werden. Im Februar übernahm das Unternehmen die 2000 Geschäfte von Photo Porst in Deutschland, davon werden 1 800 von Franchise-Partnern betrieben.

Die Pixelnet AG war 1999 am Traditionsstandort der deutschen Filmindustrie in Wolfen gegründet worden und beschäftigt derzeit fast 1 400 Mitarbeiter. Der Fotodienstleister ist das einzige börsennotierte Unternehmen Sachsen-Anhalts.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×