Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2001

14:04 Uhr

Erstmals seit 1995 Aktien geschlagen

Die besten Geldanlagen in 2000 waren festverzinslich

Anleihen waren im vergangenen Jahr die am besten rentierende Geldanlage. Erstmals seit 1995 wurden die Aktien durch Renten geschlagen.

ap BERLIN. Festverzinsliche Wertpapiere waren im vergangenen Jahr nach einer Berechnung des Bundesverbandes deutscher Banken in Berlin die am besten rentierende Geldanlage. "Damit wurden erstmals seit 1995 Aktien geschlagen: Der raue Börsenwind bescherte zahlreichen Aktionären deutliche Verluste", so der Bankenverband.

Wer Anfang 2000 beispielsweise 10 000 DM in deutsche Standardaktien (Werte des Deutschen Aktienindexes) investierte, konnte dafür ein Jahr später am ersten Handelstag 2001 nur noch durchschnittlich 9 320 DM erzielen. Noch kräftigere Verluste mussten bei vielen Technologiewerte hingenommen werden.

Das Anlagejahr 2000 hat nach Ansicht des Bankenverbandes auch einmal mehr gezeigt, wie wichtig eine ausgewogene Mischung der Geldanlage ist. Langfristig orientierte Sparer sollten sich von der Talfahrt der Börsen jedoch nicht irritieren lassen, meinen die Banker.

Bisherige Erfahrungen zeigten, dass eine breit gestreute Aktienanlage trotz kräftiger Kursschwankungen und vorübergehender Kursrückschläge auf längere Sicht bessere Ergebnisse brächten als festverzinsliche Papiere.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×