Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2003

15:50 Uhr

Erwartungen von Analysten erfüllt

Tyco-Gewinn im ersten Quartal nahezu halbiert

Der US-Mischkonzern Tyco International hat in seinem ersten Geschäftsquartal wegen höherer Kosten und niedrigerer Einnahmen aus dem Elektronik- Geschäft einen gegenüber dem Vorjahr nahezu halbierten Gewinn ausgewiesen, damit aber die Erwartungen von Analysten erfüllt.

Reuters NEW YORK. Der Gewinn sei in den ersten drei Monaten des neuen Geschäftsjahres auf 634,5 Millionen (Vorjahreszeitraum rund 1,2 Milliarden) Dollar gefallen, teilte das in Bermuda beheimatete Unternehmen, dessen Produktpalette von Windeln bis zu Elektronikprodukten reicht, am Mittwoch mit. Je Anteilschein betrage der Gewinn 32 (60) Cent. Von Thomson First Call befragte Analysten hatten ein Ergebnis in dieser Höhe vorausgesagt.

Der Gewinn im laufenden Jahr werde voraussichtlich im unteren Bereich der eigenen Prognose-Spanne von 1,50 bis 1,75 Dollar je Aktie liegen. Tyco begründete diese Erwartung mit der jüngsten Umschuldung von Verbindlichkeiten und höheren Pensionskosten. Im zweiten Quartal dürfte der Gewinn je Anteilschein zwischen 33 und 35 Cent erreichen, hieß es. Analysten hatten hier im Durchschnitt einen höheren Gewinn je Aktie von 36 Cent vorausgesagt.

Der wegen angeblicher Bilanzmanipulationen unter Druck geratene Konzern hatte Ende des vergangenen Jahres mitgeteilt, das neue Management habe im Rahmen interner Ermittlungen Buchungsfehler in einem Volumen von 382 Millionen Dollar aufgedeckt. Tyco machte dafür das ehemalige Management unter Ex-Konzernchef Dennis Kozlowski verantwortlich. Kozlowski und andere ehemalige Spitzenmanager des Konzerns werden von der US-Justiz verschiedener Vergehen beschuldigt. Unter anderem sollen sie die Kasse des Unternehmens um mehr als 600 Millionen Dollar geplündert haben. Kozlowski hatte die Vorwürfe zurückgewiesen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×