Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.08.2000

12:29 Uhr

Reuters FRANKFURT. Am europäischen Rentenmarkt haben die Zins-Futures die währungsbedingten Kursrückgänge zur Eröffnung bis zum späten Mittwochvormittag wieder begrenzen können. Der Markt habe den schwächeren Euro inzwischen verdaut und sollte stabil bleiben, wenn sich die Gemeinschaftswährung fange, sagte ein Händler. Der richtungweisende Euro-Bund-Future notierte gegen 11.00 Uhr MESZ noch minus sechs Ticks mit 105,75 Punkten, nachdem er kurz nach Handelsbeginn auf 105,65 Punkte gefallen war. Der Euro, der im späten US-Handel am Dienstag auf ein Zehn-Wochen-Tief von 0,9132 $ gefallen war, erholte sich etwas und notierte aktuell mit 0,9174/79 $.

Da die zur Veröffentlichung anstehenden Wirtschaftsdaten aus der Euro-Zone für den Handel weit gehend uninteressant seien, erwarte man Impulse vom US-Anleihemarkt am Nachmittag. Nach Einschätzung der HypoVereinsbank haben die US-Staatsanleihen Aufwärtspotenzial. Das könnte den Bund-Future helfen, die technisch wichtige Marke von 106,00 Punkten zu erreichen. Unterstützung liege bei 105,46 Punkten. Die Analysten von Merrill Lynch halten das angesichts der schwachen Gemeinschaftswährung allerdings für unwahrscheinlich.

Ein Unsicherheitsfaktor sei derzeit die Ölpreisentwicklung, sagte ein Händler in Frankfurt. Rohöl habe sich in den vergangenen Tagen etwas verteuert, da der Präsident der Organisation Erdöl exportierender Länder Zweifel an der Notwendigkeit einer weiteren Erhöhung der Fördermengen geäußert hatte. Steigende Ölpreise und ein schwacher Euro sind eine Kombination, die Inflationssorgen schnell aufkommen lässt.

Die zehnjährige Bundesanleihe Juli 2010 notierte sieben Basispunkte niedriger mit 100,62 % (Rendite 5,162 %). Der Bobl-Future lag nach minus sechs Ticks bei 103,23 Punkten. Der Schatz-Future ermäßigte sich um drei Stellen auf 101,43 Punkte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×