Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.07.2000

12:40 Uhr

vwd FRANKFURT. Knapp behauptet zum Dollar zeigt sich der Euro am Montagmittag. Bis gegen 12.30 Uhr werden für einen Euro 0,9344 $ bezahlt nach 0,9357 $ am Morgen. Gegen den Yen liegt der Dollar bei 108,88 Yen nach 108,62 Yen. Das britische Pfund notiert zum Euro mit 0,6147 Pfund nach 0,6160 Pfund und der Schweizer Franken zeigt sich mit 1,5549 sfr nach 1,5543 CHF. Die Feinunze Gold wurde am Vormittag in London 280,05 $ gefixt nach einem Nachmittagsfixing am Freitag bei 279,30 $.

Insgesamt bewege sich die europäische Einheitswährung zwischen der wichtigen Unterstützung bei 0,9225 $ und dem Widerstand bei 0,9450 $ seitwärts, kommentiert ein Teilnehmer. Solange an diesen Marken nicht gerüttelt werde, dürfte mit dem Euro nichts gravierendes passieren, fügt er hinzu.

Für den Montag sieht er den Euro in einer engeren Range zwischen 0,9320/30 $ und 0,9375/80 $. Es fehlten impulsbringende Nachrichten, entsprechend ruhig verlaufe der Handel am Berichtstag. Zum Dollar/Yen-Handel heißt es, eventuell könne an diesem Montag die Marke von 109 Yen gestreift werden. Nach unten bestehe bei 108,60/50 Yen eine Unterstützung, die nächste wichtigere liege jedoch erst wieder bei 107,50 Yen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×