Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.02.2001

09:44 Uhr

dpa BERLIN. Der frühere DDR-Innenminister Peter-Michael Diestel muss sich seit Dienstag erneut wegen Untreue im Zusammenhang mit einem Seegrundstück vor dem Berliner Landgericht verantworten. Der 48-jährige Anwalt soll 1990 eine ehemals volkseigene Villa samt Seegrundstück im brandenburgischen Zeuthen weit unter Wert von dem ihm unterstellten Ministerium erworben haben. In einem ersten Prozess war Diestel vom Berliner Landgericht frei gesprochen worden. Der Bundesgerichtshof hatte das Urteil aber aufgehoben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×