Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2001

16:09 Uhr

Handelsblatt

Excite@Home:Wachstumraten werden weiter enttäuschen

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Das mehrheitlich zu AT&T gehörende Internetunternehmen meldet einen Verlust vor außerordentlichen Kosten von 35,8 Millionen Dollar oder neuen Cents pro Aktie. Damit fällt der Fehlbetrag einen Cent geringer als erwartet aus. Der Umsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr um 31 Prozent auf 169 Millionen Dollar gesteigert werden, verfehlte aber die durchschnittlichen Analystenschätzungen die bei 192 Millionen Dollar lagen.

Das Management warnt zudem, dass das Wachstum auch im weiteren Jahresverlauf enttäuschen wird. Die Anzahl der Abonnenten soll bis Jahresende auf 5,2 bis 5,5 Millionen steigen. Bisher rechnete man mit sechs Millionen. Nutzern. Der Umsatz im ersten Quartal wird aufgrund von schleppenden Werbeeinnahmen 12 bis 15Prozent unter dem Niveau des vierten Quartals liegen und zu einem Verlust von 13 bis 14 Cents pro Aktie führen. Analysten erwarteten einen Fehlbetrag von lediglich sechs Cents.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×