Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2003

17:00 Uhr

Exportgeschäft hat die Trendwende bereits geschafft

Deutschen Maschinenbau auf „neutral“ hochgestuft

Der im vergangenen Jahr von der schwachen Konjunktur unter Druck gesetzte deutsche Maschinenbau kann nach Einschätzung des Bankhauses HSBC Trinkaus & Burkhardt wieder auf eine leichte Stimmungsverbesserung hoffen. HSBC stufte den Sektor deshalb auf "Neutral" von "Untergewichten" hoch.

Reuters DÜSSELDORF. Bei einer im Jahresverlauf erholten Nachfrage nach Investitionsgütern sollte dem Maschinenbau 2003 eine Stabilisierung von Produktion und Renditeniveau gelingen, teilten die Analysten am Freitag in einer Studie mit. Die moderat steigenden Auftragseingänge aus dem Ausland im vergangenen Jahr stärkten die Zuversicht, dass das Exportgeschäft bereits die Trendwende geschafft habe und auch 2003 als "signifikanter positiver Impulsgeber fungiert".

Damit schließt sich das Bankhaus dem Ausblick des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) an. Dessen Präsident Diether Klingelnberg hatte zu Wochenbeginn in einem Reuters-Interview für 2003 eine stagnierende bis leicht positive Entwicklung des Branchenumsatzes in Aussicht gestellt. Allerdings dürfte der einzige Wachstumsmotor das Auslandsgeschäft bleiben, hatte Klingelnberg erklärt. "Im Inland können wir nicht viel erwarten."

Während sich das Branchenumfeld des klassischen Maschinenbaus stabilisieren dürfte, sehen die HSBC-Analysten auf kurze Sicht für das High-Tech-Segment noch keinen Aufwärtstrend. Die Entwicklung in den Branchen Halbleiter, Telekommunikation und Elektronik seien nach wie vor ausschlaggebend für die verhaltene Stimmung. Für das erste Halbjahr 2003 erwarten die Experten eine anhaltend schwache Entwicklung, bei der negative Ergebnisüberraschungen nicht ausgeschlossen werden könnten. Die Experten beließen deshalb ihre Einschätzung für den High-Tech-Bereich auf "Untergewichten".

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×