Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2002

13:24 Uhr

"Fairer Wert bei 140 Euro"

Merck Finck stuft SAP hoch

Merck Finck & Co. hat die Aktien der SAP AG nach Bekanntgabe von Prognosen des Softwareherstellers auf "Marketperformer" von "Underperformer" hochgestuft.

dpa-afx MÜNCHEN. Analyst Theo Kitz erhöhte die Ertragsprognosen sowohl für das abgelaufene Jahr als auch für 2002, wie er am Mittwoch in München mitteilte. Als neuen fairen Wert der im Dax gelisteten Aktie nannte er 140 Euro.

Der Gesamtumsatz im Jahr 2001 sei um einen Prozentpunkt mehr als erwartet gewachsen. Kitz erhöhte die Erwartung für den Ertrag je Aktie im abgelaufenen Jahr auf 2,46 Euro statt bisher 2,30 Euro. Im laufenden Jahr werde dieser bei 4,14 Euro statt 4,11 Euro liegen. SAP rechnet nach eigenen Angaben für das Gesamtjahr 2001 mit einem Umsatzwachstum von mehr als 16 Prozent nach 23 Prozent im Vorjahr. Im Oktober hatten die Walldorfer noch eine Umsatzprognose von 15 Prozent veröffentlicht.

Mit der Bewertung "Marketperformer" geht der Analyst davon aus, dass sich die SAP-Aktie im Gleichklang mit dem Index entwickeln wird mit einer Schwankungsbreite von plus bzw. minus 5 Prozent. Am Mittwochmittag notierten SAP-Anteilscheine 5,69 Prozent im Plus auf 156,54 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×