Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2000

19:49 Uhr

Fairer Wert bei 22 Euro

SalomonSmithBarney stuft EADS "neutral" ein

Die Luftfahrtindustrie befindet sich momentan an der Spitze der Kapazitätsauslastung und steht vor einem Abschwung.

dpa-afx LONDON. Das Investmenthaus SalomonSmithBarney stuft die Aktien des Börsenneulings EADS "neutral" ein. Die Luftfahrtindustrie befinde sich gerade an der Spitze der Kapazitätsauslastung und stehe vor einem Abschwung, sagte Analyst Nick Cunningham am Montag. Das Kursziel gab Cunningham mit 22 Euro an. Kurzfristig sei sogar nur ein Aktienkurs von 20 Euro vorstellbar.



Die neutrale Einschätzung sei mit einem positiven Ausblick verbunden: In der Luftfahrt-Branche sei EADS einer der besten Werte. Die gesamte Luftfahrt-Industrie habe mit dem sich abzeichnenden Abschwung zu kämpfen. Bis 2002 werde das gesamte Auftragsvolumen auf etwa 650 Flugzeuge zurückgehen, verglichen mit 900 Flugzeugen im vergangenen Jahr. Zugleich sei der Wettbewerb unter den Flugzeugbauern sehr intensiv. Boeing und EADS kämpften verbissen um Marktanteile.



Grundsätzlich sei EADS gut positioniert. Der politische Einfluss durch die französische, deutsche und spanische Regierung sei trotz anderslautenden Kommentaren in der Presse gering. Außerdem liege der Umsatzanteil von militärischen Geräten bei unter 20 Prozent. Das bedeute: EADS sei weniger abhängig vom volatilen Geschäft mit Regierungen, die unter dem Druck stünden, ihre Budgets zu konsolidieren.



Viel bedeutender sei für EADS die zivile Luftfahrt. Hier rechnet Cunningham mit einem andauernden Wachstum des jährlichen Flugverkehrs um 5,0% Prozent. Allerdings werde der Warentransport per Flugzeug zurückgehen und dadurch zu Auftragsrückgängen für die Hersteller führen. "Als Analyst kann ich nicht umhin, mir um die EADS-Aktie Sorgen zu machen." Für das Erste habe der Markt entschieden: Die Aktie sei nicht einmal den Ausgabepreis von 19 Euro wert. Erst mittelfristig könne auf eine Kurserholung gehofft werden. EADS gingen am Montag in Paris mit 17,50 Euro aus dem Handel.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×