Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2004

14:38 Uhr

Favoritinnen aus Norwegen verfehlen Siegertreppchen

Skilangläufer überzeugen in Staffelrennen

Die Skilanglauf-Staffeln des DSV waren beim Weltcup in La Clusaz ganz vorne mit dabei. Nur die Russinnen und französichen Männer waren schneller.

HB BERLIN. Die deutschen Skilangläufer haben beim Weltcup im französischen La Clusaz jeweils zweite Plätze in den Staffelrennen eingefahren. Die Frauen in der 4x5-Kilometer-Staffel, die Herren im Rennen über 4x10-Kilometer.

Manuela Henkel aus Oberhof, die Oberwiesenthalerin Viola Bauer, Anke Schulze-Reschwamm aus Willingen und Claudia Künzel aus Oberwiesenthal kamen am Samstag mit 16,2 Sekunden Rückstand auf die Russinnen ins Ziel. Nur weitere 3,3 Sekunden später folgten die Italienerinnen als Dritte. Norwegens Team, das alle vorherigen drei Staffeln in diesem Winter gewonnen hatte, belegte Rang vier.

Staffel-Olympiasiegerin Evi Sachenbacher (Reit im Winkl) pausierte wegen Rückenproblemen. Für die deutsche Staffel war es der vierte zweite Platz in dieser Saison.

Bei den Männern waren Jens Filbrich aus Frankenhain, der Lobensteiner Axel Teichmann, Rene Sommerfeldt aus Oberwiesenthal und Tobias Angerer (Vachendorf) 24,3 Sekunden langsamer als die erstmals siegreichen Franzosen. Die Russen wurden knapp dahinter Dritte (24,7 Sekunden zurück).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×