Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2003

17:39 Uhr

Feng-Shui-Meister: "Achte Glücksphase"

Hoffen auf das "Jahr der Ziege"

Geht es nach dem chinesischen Kalender, stehen die chinesischen Aktienmärkte vor einer Trendwende und möglicherweise einer 20-jährigen Hochphase.

vwd HONGKONG. Glaubt man dem jüngsten Feng-Shui-Index von CLSA Emerging Markets, sollten die Anleger unbedingt in chinesische Aktien investieren, da mit dem chinesischen Neujahrsfest Anfang Februar das Jahr der Ziege beginnt. Das auf die aufstrebenden Märkte spezialisierte Handelshaus CLSA warnt zwar, die Prognosen des Feng-Shui-Meisters nicht allzu ernst zu nehmen, glaubt aber, dass mit dem Jahr des Pferdes auch die Pechsträhne der Aktienmärkte zu Ende geht.

"Das Jahr der Ziege wird besser", sagt Analyst Kenny Lau. Die chinesischen Märkte erlebten schon jetzt die Vorboten der "achten Glücksphase", die 2004 beginnen, zwanzig Jahre dauern und ungewöhnlich stark sein werde, so Lau. Die Börse in Hongkong werde erst 2007 eine zehnjährige Phase des Niedergangs vollständig überwunden haben, die 1997 begonnen habe.

Dennoch prognostiziert Lau dem Hang-Seng-Index (HSI) für die erste Jahreshälfte 2003 einen kräftigen Anstieg. Im Juni werde der HSI bis auf 12 000 Punkte klettern, sagt er. Am Mittwoch schloss der Index bei einem Stand von 9 560 Punkten.

Die im Jahr 2003 vorherrschenden Elemente Erde und Wasser dürften den Transportsektor beflügeln. Die Elemente Gold und Feuer seien neutral, was für Finanz-, Elektronik- und Energiewerte ein moderates Jahr bedeute. Für die Segmente Medien und Bau stünden die Zeichen jedoch schlecht, warnt Lau.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×