Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2002

16:40 Uhr

Fernverkehr verliert deutlich

Weniger Passagiere bei der Bahn

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2001 nutzten rund 5 Prozent weniger Fernreisende die Bahn als im Vorjahreszeitraum, wie WirtschaftsWoche.de berichtet. Insbesondere die weggefallenen Transporte zur Weltaustellung Expo 2000 in Hannover hätten zu diesem Rückgang geführt, erklärte Konzernsprecher Dirk Große-Leege heute.

jk DÜSSELDORF. Weiterhin seien unrentable Strecken gestrichen worden und nach dem 11. September habe es auch bei der Bahn bis Ende Oktober geringere Nachfrage nach Fernreisen gegeben, erläuterte Große-Leege den Rückgang weiter.

Das Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass bis Ende September 2001 rund 1,47 Milliarden Passagiere in Züge gereist sind. Dies waren 0,4 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Großer Verlierer war der Fernverkehr, der weitgehend von der Deutschen Bahn bedient wird. Hier ging die Zahl der Reisenden um 5,2 Prozent auf 102 Millionen zurück. Nach Angaben von Bahn-Sprecher Große-Leege konnte aber die Anzahl der auf der Schiene zurückgelegten Kilometer pro Fahrgast gesteigert werden.

Bahn plant mehr Investitionen in Komfort

Um die Schiene für Reisende attraktiver zu machen, plant die Bahn nach Angaben von Große-Leege eine Modernisierung des Nahverkehrsfuhrparks für rund 5 Milliarden Euro bis zum Jahr 2005. Man wisse, dass man in Sachen Komfort noch weiter investieren müsse, so Große-Leege. Außerdem wolle man Bahnhöfe noch freundlicher, sauberer und sicherer gestalten.

Trotz sinkender Passagierzahlen steigerten die deutschen Bahnbetreiber ihre Einnahmen um 2,9 Prozent auf 4 Milliarden Euro (7,8 Mrd. DM). Die 2 400 größeren Unternehmen des Straßenpersonenverkehrs kassierten im Linienverkehr mit Omnibussen und Straßenbahnen 3,6 Milliarden Euro (plus 1,4 Prozent). Die Reisebusunternehmen nahmen 919 Millionen Euro ein (plus 3,9 Prozent).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×