Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.03.2012

11:22 Uhr

Im Eingangsbereich vom Q-Cells liegt eine Fußmatte mit dem Logo des Unternehmens. dpa

Im Eingangsbereich vom Q-Cells liegt eine Fußmatte mit dem Logo des Unternehmens.

FrankfurtQ-Cells meldete für 2011 tiefrote Zahlen und Centrotherm verbuchte beim operativen Ergebnis ein Minus von 19,8 Millionen Euro. „Alle Unternehmen melden schlechte Zahlen. Der Boom ist vorbei. Der Preisdruck aus China ist latent, und jetzt verliert man auch noch die Unterstützung des deutschen Fiskus“, sagte ein Händler.

Q-Cells fielen im TecDax um bis zu 7,4 Prozent auf ein Rekordtief von 0,26 Euro. Centrotherm waren mit einem Abschlag von mehr als neun Prozent auf 11,73 Euro zeitweise so billig wie seit Anfang Februar nicht mehr.

Auch SMA Solar hat nach der schwachen Jahresprognose vom Freitag weiterhin schlechte Karten. Die Papiere fielen um bis zu acht Prozent auf 31,62 Euro. Seit Freitag summiert sich das Minus auf knapp 16 Prozent. Solarworld notierten am Dienstag 2,8 Prozent schwächer.

Von

rtr

Kommentare (6)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Wettbewerbsfaehigkeit

06.03.2012, 11:53 Uhr

Man hat Griechenland, damit es wieder wettbewerbsfähig wird, enorme Lohnkürzungen aufgezwungen.
Wenn das für Griechenland gut sein soll, wieso sollte es nicht auch für Deutschlands Solarbranche gut sein.
Solange durch Subventionen, also durch den Steuerzahler subventioniert, konnten fantastische Löhne gezahlt werden.
Jetzt sollte man die Ansprüche etwas herunterschrauben, vor allem wenn man bedenkt dass auch aus China gute Solaranlagen zu beziehen sind und wesentlich preiswerter als die deutsche dazu. Es geht um das Überleben der ganzen Branche.
Realismus ist gefragt. Was die Griechen können können die Deutsche auch!
Oder?

Account gelöscht!

06.03.2012, 12:20 Uhr

Die billigste produktion habe ich, wenn ich in China, vornehmlich in Straflagern produzieren lasse. Wenn mir das dann noch in Deutschland schaffe, spare ich sogar die Transportkosten.
Die Eigner der Unternehmen könnten viel Milliarden Gewinn im Jahr scheffeln....

Account gelöscht!

06.03.2012, 12:21 Uhr

@ Wettbewerbsfaehigkeit

Die Lohnkürzungen waren für Griechenland übrigens der Todesstoß! Nicht die eh schon niedrigen Löhne waren das problem. Es fehlt - nun nochmehr - jegliche Nachfrage!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×