Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2005

10:00 Uhr

Aktien

adidas verlieren nach vorläufigen Zahlen und Ausblick

Die Aktien von adidas-Salomon haben nach einem knapp einem unter den Analystenerwartungen ausgefallenem Jahresgewinn nachgegeben.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien von adidas-Salomon haben nach einem knapp einem unter den Analystenerwartungen ausgefallenem Jahresgewinn nachgegeben. Die Papiere verloren in der ersten halben Stunde des Handels 1,21 Prozent auf 115,81 Euro, während der Dax um 0,01 Prozent auf 4 213,74 Zähler nachgab.

Ein Händler in Frankfurt sagte: "Die vorläufigen Ergebnisse sind nicht berauschend." Der Umsatz habe die Erwartungen leicht übertroffen, der Überschuss und das operative Ergebnis (Ebit) seien aber etwas niedriger ausgefallen. Der bestätigte Ausblick sei auch nicht überraschend. Das Unternehmen habe für 2005 eine Gewinnsteigerung zwischen zehn und 15 Prozent angekündigt, der Markt sei dagegen von plus 20 Prozent ausgegangen. Die Aktie werde deshalb wohl den gesamten Tag leicht im Minus gehandelt.

In einer ersten Reaktion stufte equinet die Aktie weiterhin mit "Halten" ein. Das Interesse der Anleger werde sich nun auf den Auftragseingang richten, der am 9. März veröffentlicht wird.

Europas größter Sportartikel-Hersteller hat im Olympia- und Fußball-EM-Jahr 2004 einen Rekordgewinn erzielt. Für 2005 erwartet das Unternehmen erneut eine zweistellige Gewinnsteigerung und bekräftigte damit seine Prognosen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×