Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.02.2014

10:48 Uhr

Aktie auf Zwei-Jahres-Hoch

Anleger feiern neue Allianz von SMA Solar

SMA Solar hat mit dem dänischen Danfoss-Konzern eine strategische Partnerschaft vereinbart: Die Aktien des deutschen Unternehmens steigen um acht Prozent an. Allerdings muss das Kartellamt dem Plan noch zustimmen.

Photovoltaikanlage des Solartechnikherstellers SMA Solar in Niestetal, Hessen: „Kostenvorteil auf der Beschaffungsseite.“ dpa

Photovoltaikanlage des Solartechnikherstellers SMA Solar in Niestetal, Hessen: „Kostenvorteil auf der Beschaffungsseite.“

DüsseldorfHoch erfreut haben Anleger von SMA Solar auf eine strategische Partnerschaft mit dem dänischen Energietechnikkonzern Danfoss reagiert. Die Aktien des Wechselrichterproduzenten zogen in der Spitze um 8,3 Prozent auf ein Zwei-Jahres-Hoch von 44,79 Euro an.

„Auf den ersten Blick scheint sich dadurch für SMA ein Kostenvorteil auf der Beschaffungsseite zu ergeben“, sagte Equinet-Analyst Stefan Freudenreich. „Von seiner Marktstellung her ist Danfoss im Geschäft mit Wechselrichtern nicht so stark, von daher ist da für das Portfolio nicht so viel zu erwarten.“

Die Vereinbarung der beiden Unternehmen sieht vor, dass SMA das Solar-Wechselrichter-Geschäft von Danfoss übernimmt und der dänische Konzern im Gegenzug 20 Prozent an dem deutschen Konkurrenten erwirbt. In dem abgeschlossenen Aktienkaufvertrag verpflichtet sich Danfoss für die Dauer von zwei Jahren, weder weitere Aktien von SMA zu erwerben noch solche zu verkaufen.

Details der Transaktion sollen noch verhandelt werden. Auch das Kartellamt muss der Vereinbarung noch zustimmen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×