Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.10.2012

11:06 Uhr

Aktie im Fokus

Börsenneuling Hess auf Talfahrt

Der Lampen-Hersteller Hess hat die Anleger mit seinem Börsengang wenig begeistert. Das lag nicht zuletzt daran, dass die Schwarzwälder die Preisspanne ihrer Aktien senken mussten. Das spreche Bände, sagen Händler.

Mit dem Erlös aus dem Börsengang will Lampen-Hersteller Hess unter anderem sein LED-Leuchten-Geschäft ausbauen. ap

Mit dem Erlös aus dem Börsengang will Lampen-Hersteller Hess unter anderem sein LED-Leuchten-Geschäft ausbauen.

FrankfurtDer Lampen-Hersteller Hess hat mit seinem Börsengang die Anleger wenig begeistert. Nachdem das Schwarzwälder Unternehmen seine Preisspanne im Vorfeld schon gesenkt hatte, kamen die Aktien nun zum Emissionspreis von 15,50 Euro - dem unteren der bis zu 18,50 Euro reichenden Preisspanne - an die Börse. Zwar lag der erste Xetra-Kurs mit 15,60 Euro leicht darüber, doch setzte gleich darauf die Talfahrt ein. Mit 15,22 Euro erreichten Hess nach rund einer halben Handelsstunde ihr vorläufiges Tief. „Das Umfeld für Börsengänge ist derzeit einfach schlecht“, sagte ein Händler. „Dass sie die Preisspanne senken mussten, spricht ja schon Bände.“

Hess hatte das Angebotsvolumen nach eigenen Angaben vollständig platziert. Mit dem Erlös aus dem Börsengang will das Unternehmen unter anderem sein LED-Leuchten-Geschäft ausbauen. Die Titel werden im streng regulierten Prime Standard der Frankfurter Börse notiert.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×