Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.05.2012

14:46 Uhr

Aktie im Fokus

Grenke Leasing profitiert von Bankenchaos

VonChristian Schnell

Die jüngsten Nachrichten aus der Bankenwelt kommen Grenke Leasing sehr gelegen. Für Aktionäre ist das SDax-Unternehmen seit Jahren ein sicherer Anlagebereich. Analysten geben sich dennoch nicht vollends euphorisch.

Das Frankfurter Bankenviertel. „Die Nachrichten aus den großen Banken treiben uns automatisch Kunden zu“, sagt Uwe Hack, Vorstand bei Grenke Leasing. dpa

Das Frankfurter Bankenviertel. „Die Nachrichten aus den großen Banken treiben uns automatisch Kunden zu“, sagt Uwe Hack, Vorstand bei Grenke Leasing.

FrankfurtEs sind die Schlagzeilen dieser Tage, die Uwe Hack mit Wohlwollen betrachtet. Wenn bei JP Morgan zwei Milliarden Dollar verzockt wurden oder Commerzbank-Chef Martin Blessing trotz weiterhin staatlicher Stütze das Gehalt um 160 Prozent erhöht werden soll, dann weiß der Vorstand von Grenke Leasing, dass er eigentlich keine Werbung braucht. „Die Nachrichten aus den großen Banken treiben uns automatisch Kunden zu“, sagt er.

Nun kann und will sich das im Nebenwertesegment SDax gelistete Unternehmen keineswegs mit den Großen der Branche messen. Aus dem einstigen Leasingunternehmen mit Schwerpunkt auf Computer, Drucker und Büro-IT ist in rund zwölf Jahren an der Börse ein respektables Finanzunternehmen geworden. Der Leasingbereich ist immer noch der mit Abstand größte, jedoch sind in den vergangenen Jahren eine Onlinebank für Tages- und Festgeldanlagen sowie zahlreiche Kooperationen mit regionalen Förderbanken und Unternehmen hinzugekommen. Wenn ein Nahverkehrsunternehmen beispielsweise bei Kärcher eine neue Reinigungsmaschine für die Lokalbahnhöfe leasen will, dann geht dies über die Zusammenarbeit von Kärcher und Grenke Leasing.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×