Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.07.2015

15:23 Uhr

Aktie im Fokus

Öldienstleister Saipem nach Verlustankündigung im Sturzflug

Der italienische Öldienstleister Saipem stürzt an der Mailänder Börse ab – und zieht den Leitindex mit sich. Nach einer Verlustankündigung und Verkaufsempfehlung durch namhafte Broker verlor Saipem fast zehn Prozent.

Der Öldienstleister Saipem ist an der Mailänder Börse abgestürzt und macht auch dem Leitindex zu schaffen. ap

Überraschende Verlustmeldung

Der Öldienstleister Saipem ist an der Mailänder Börse abgestürzt und macht auch dem Leitindex zu schaffen.

FrankfurtDie Ankündigung eines Verlustes von 800 Millionen Euro hat am Mittwoch Saipem schwer zu schaffen gemacht. Die Aktien des italienische Öldienstleisters fielen um bis zu fast zehn Prozent auf 7,34 Euro, womit sie auch den Leitindex der Mailänder Börse in den Keller zogen.

Der Index büßte in der Spitze mit 1,1 Prozent mehr als die übrigen größeren europäischen Indizes ein. Zahlreiche Analysten, darunter JP Morgan, Barclays und Citigroup senkten ihre Kursziele. Broker wie Raymond James und Liberum stuften die Aktien herunter auf „underperform“ und „sell“.

Bislang hatte Saipem noch mit einem Gewinn gerechnet. Das Unternehmen strich auch Tausende von Arbeitsplätzen. Wegen des Ölpreisverfalls ist die ganze Branche stark unter Druck geraten.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×