Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.03.2014

11:11 Uhr

Aktie legt zu

Daimler-Deal beflügelt Rolls-Royce

Rolls-Royce will Daimler dessen 50-prozentige Beteiligung am Friedrichshafener Motorenbauers Rolls-Royce Power Systems abkaufen. Der bevorstehende Deal verleiht der Aktie des britischen Triebwerk-Herstellers Flügel.

Die Rolls-Royce-Kühlerfigur „The Spirit of Ecstacy“: Vor dem Deal mit Daimler setzt die Aktie von Rolls-Royce zum Höhenflug an. AFP

Die Rolls-Royce-Kühlerfigur „The Spirit of Ecstacy“: Vor dem Deal mit Daimler setzt die Aktie von Rolls-Royce zum Höhenflug an.

London/FrankfurtDie Komplett-Übernahme des Friedrichshafener Motorenbauers Rolls-Royce Power Systems hat Rolls-Royce am Montag beflügelt. Die Aktien des stiegen um 2,5 Prozent auf 1051 Pence und waren damit Spitzenreiter im Londoner Auswahlindex FTSE.

Rolls-Royce will Daimler dessen 50-prozentige Beteiligung an dem früher unter dem Namen Tognum firmierenden Unternehmen für mehr als zwei Milliarden Euro abkaufen. „Am Markt herrscht die Einschätzung, dass sie nun weitere Synergien in einem langfristig wachsenden Markt heben können“, sagte Aktienhändler Adam Seagrave von der Saxo Bank. Analyst Sandy Morris sagte, dank des Deals eine Verbesserung des Gewinns um fünf bis sechs Prozent voraus. Daimler notierten 0,6 Prozent fester.

Die Titel von Wartsila brachen dagegen an der Börse Helsinki um bis zu 5,4 Prozent ein. Nach dem Daimler-Deal erscheine ein Offerte von Rolls-Royce für den finnischen Motorenbauer weder notwendig noch finanzierbar, betonte Analyst Pekka Spolander von Pohjola Markets. Mit einem Wartsila-Börsenwert von rund acht Milliarden Euro könne Rolls-Royce diese Übernahme kaum stemmen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×