Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.08.2014

17:22 Uhr

Aktien auf Talfahrt

Norma enttäuscht Anleger

Das Ergebnis des Industrie- und Autozulieferers Norma ist enttäuschend, dementsprechend haben die Anleger darauf reagiert: Die Aktien rutschen um vier Prozent ab und zählten damit im MDax zu den größten Verlierern.

Produktion in den Eisenacher Opelwerken: Der Autozulieferer Norma enttäuscht mit seinen Geschäftszahlen. ap

Produktion in den Eisenacher Opelwerken: Der Autozulieferer Norma enttäuscht mit seinen Geschäftszahlen.

FrankfurtMit Enttäuschung haben die Anleger am Mittwoch auf das Zwischenergebnis des Industrie- und Autozulieferers Norma reagiert. Die Aktien fielen um vier Prozent auf 35,37 Euro und zählten damit am Nachmittag im MDax zu den größten Verlierern. Die Zahlen hätten leicht unter den Erwartungen gelegen, stellte Philippe Lorrain, Analyst bei Hauck & Aufhäuser fest. Er nahm daher sein Kursziel um einen auf 47 Euro herunter, bekräftigte aber seine Kaufempfehlung. Die Beibehaltung des Ausblicks sei konservativ auszulegen und mit Blick auf die geopolitischen Krisen gerechtfertigt.

Konzernchef Werner Deggim hatte am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters gesagt, dass er von der Ukraine-Krise keine gravierende Effekte auf das Geschäft erwarte. In Russland mache der auf High-Tech-Leitungen und Befestigungsschellen für Rohre und Schläuche spezialisierte Konzern nur ein bis zwei Prozent seines Umsatzes.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×