Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.09.2013

14:36 Uhr

Aktien im Fokus

Mediaset erhält Auftrieb von verschobener Berlusconi-Abstimmung

Die Abstimmung über die Abgabe der politischen Ämter Berlusconis wurde verschoben. Davon profitiert die Mediaset-Aktie. Händler sprechen von einem neuen Fenster, das sich geöffnet hat.

Der Senat hatte in den vergangenen beiden Tagen darüber beraten, ob Berlusconi seine politischen Ämter abgeben muss. ap

Der Senat hatte in den vergangenen beiden Tagen darüber beraten, ob Berlusconi seine politischen Ämter abgeben muss.

FrankfurtDie Vertagung der Entscheidung über einen möglichen Parlamentsausschluss von Silvio Berlusconi hat Mediaset zeitweise an die Spitze des Mailänder Index getrieben. Die Titel des Medienkonzerns verteuerten sich um 4,3 Prozent auf 3,36 Euro, der Index selbst notierte 0,9 Prozent fester. Es habe sich ein neues Fenster geöffnet, um eine Krise zu vermeiden, sagte ein Händler.

Der Senat hatte in den vergangenen beiden Tagen darüber beraten, ob Mediaset-Besitzer Berlusconi nach der Verurteilung wegen Steuerhinterziehung seine politischen Ämter abgeben muss. Eine Abstimmung wurde in der Nacht allerdings verschoben, weil Parteifreunde von Berlusconi damit gedroht hatten, die Regierung auseinanderbrechen zu lassen, sollte der Politiker vom Parlament ausgeschlossen werden.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

sangastone

12.09.2013, 08:48 Uhr

es ist einfach nicht zu glauben, dass ein einzelner einen ganzen staat erpressen kann!! und dann gibts immer noch welche die meinen das haette nichts mit mafia und heiliger roemisch-katholischer kirche zu tun..... eine saubande ist das!!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×