Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.03.2006

09:40 Uhr

Aktienfokus

Daimler-Chrysler fest

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Daimlercrysler sind am Montag im frühen Handel gestiegen. Konzern-Chef Dieter Zetsche hat bei seinem Sorgenkind smart die Reißleine gezogen.

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Daimlercrysler sind am Montag im frühen Handel gestiegen. Konzern-Chef Dieter Zetsche hat bei seinem Sorgenkind smart die Reißleine gezogen. Um die Milliardenverluste bei der Kleinwagensparte zu stoppen, trennt sich der Autobauer von seinem Viersitzer forfour.

Bis 9.25 Uhr stieg der Kurs um 1,45 Prozent auf 47,53 Zähler. Der Dax gab unterdessen 0,10 Prozent auf 5 967,56 Zähler nach.

Rund 300 Stellen am Standort Böblingen sollen durch den Strategiewechsel wegfallen, teilte der Stuttgarter Autokonzern am Samstag mit. Die Kosten für den Schritt wurden auf rund eine Milliarde Euro beziffert.

Morgan Stanley hob das Kursziel um zwei Euro auf 50 Euro und erhöhte die Prognosen für den Gewinn je Aktie (EPS) für 2006 um drei Prozent, für 2007 um acht Prozent und für 2008 um sieben Prozent.

Die Analysten von Lehman Brothers erhöhten indes das Kursziel von 50 auf 53 Euro. Die kalkulierten Restrukturierungskosten in Höhe von einer Milliarde Euro seien deutlich geringer als von den Investoren erwartet, hieß es zur Begründung. Diese hätten mit bis zu zwei bis drei Mrd. gerechnet. Merrill Lynch bestätigten unterdessen ihr "Buy"-Empfehlung und das Kursziel von 58 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×