Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.03.2006

09:54 Uhr

Aktienfokus

Evotec schwach nach anfänglichem Plus; 'Ausblick vorsichtig'

Die Aktien von Evotec sind im frühen Handel am Dienstag nach anfänglichen Gewinnen ins Minus gerutscht. Das Biotech-Unternehmen hatte seine Verluste im vergangenen Jahr eingedämmt und den Umsatz um fast ein Zehntel gesteigert. Allerdings zeigten sich Händler von dem Ausblick enttäuscht.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien von Evotec sind im frühen Handel am Dienstag nach anfänglichen Gewinnen ins Minus gerutscht. Das Biotech-Unternehmen hatte seine Verluste im vergangenen Jahr eingedämmt und den Umsatz um fast ein Zehntel gesteigert. Allerdings zeigten sich Händler von dem Ausblick enttäuscht. Die Titel verloren bis 09.30 Uhr um 1,14 Prozent auf 4,34 Euro; zu Handelsbeginn hatten die Papiere noch gut zwei Prozent zugelegt. Für den TecDax ging es um 0,15 Prozent auf 733,25 Punkte nach oben.

Händler äußerten sich verhalten zu der Bilanz des Biotech-Unternehmens. Die Zahlen von Evotec für 2005 seien zwar etwas besser als erwartet ausgefallen, allerdings sei der Ausblick vorsichtig, sagte ein Händler in einer ersten Einschätzung.

Dagegen zeigten sich die Analysten von equinet insgesamt zufrieden und bestätigten ihre Einstufung mit "Buy". Auch das Kursziel behielten sie unverändert mit 4,90 Euro bei. Die Experten sehen sich in ihren Wachstumsprognosen für Evotec bekräftigt.

Im laufenden Jahr dürfte der Umsatz laut Evotec stagnieren beziehungsweise bis zu fünf Prozent steigen. 2005 verringerte sich das operative Minus um 58,3 Prozent auf 35,7 Mill. Euro. Vor Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und Wertberichtigungen sank der operative Verlust um 30,7 Prozent auf 8,1 Mill. Euro. Der Fehlbetrag schrumpfte um 56,8 Prozent auf 33,6 Mill. Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×