Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.03.2006

10:05 Uhr

Aktienfokus

Infineon sehr schwach

Aktien von Infineon haben am Freitag einen Teil ihrer Vortagesgewinne abgegeben und waren damit sehr schwaches Dax-Schlusslicht. Siemens hat sich von seiner Beteiligung an Infineon komplett getrennt.

dpa-afx FRANKFURT. Aktien von Infineon haben am Freitag einen Teil ihrer Vortagesgewinne abgegeben und waren damit sehr schwaches Dax-Schlusslicht. Siemens hat sich von seiner Beteiligung an Infineon komplett getrennt. Bis 9.45 Uhr verloren die Titel von Infineon 2,80 Prozent auf 8,68 Euro, der deutsche Leitindex lag mit 0,13 Prozent bei 5 954,92 Punkten im Plus. Siemens-Aktien gewannen 0,42 Prozent auf 75,68 Euro. Am Vortag hatten die Infineon-Titel aus charttechnischen Gründen fast neun Prozent zugelegt.

"Siemens hat mit der Platzierung den gestrigen Kurssprung geschickt ausgenutzt", sagte die Landesbank Rheinland-Pfalz in einer ersten Einschätzung. Für die Zukunft entfalle für die Infineon-Titel allerdings nun einen Belastungsfaktor. Frühere Aktionen von Siemens hätten immer wieder die kursdrückende Frage nach der nächsten Platzierung aufgeworfen, so die Analysten. Auf dem aktuellen Kursniveau käme die Aktie jedoch nicht mehr für einen kurzfristigen Kauf in Frage.

Laut Siemens-Angaben vom Donnerstagabend war die US-Investmentbank Goldman Sachs mit der Platzierung von 136,29 Mill. Aktien der Ex-Tochter beauftragt worden. Händlern zufolge wurden die Bücher nach guter Nachfrage bereits am Vorabend geschlossen und die Aktien zu 8,40 Euro platziert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×