Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.03.2006

11:20 Uhr

Aktienfokus

LSE brechen ein

Nach dem Rückzug des Nasdaq-Übernahmeangebots haben die Aktien der London Stock Exchange (LSE) am Donnerstag zeitweise mehr als zehn Prozent an Wert verloren. Bis 11.05 Uhr entfernte sich der Titel etwas von seinem Tagestief und büßte 8,71 Prozent auf 1 022,50 Pence ein.

dpa-afx LONDON. Nach dem Rückzug des Nasdaq-Übernahmeangebots haben die Aktien der London Stock Exchange (LSE) am Donnerstag zeitweise mehr als zehn Prozent an Wert verloren. Bis 11.05 Uhr entfernte sich der Titel etwas von seinem Tagestief und büßte 8,71 Prozent auf 1 022,50 Pence ein. Dagegen tendierte der britische Gesamtmarkt etwas fester.

Die auf Technologiewerte spezialisierte US-Börse Nasdaq hatte ihre Übernahmeofferte für den Börsenbetreiber zurückgezogen. Die Nasdaq hatte Anfang März angekündigt, eine Offerte an die LSE-Aktionäre in Höhe von 950 Pence je Anteil oder insgesamt 2,4 Mrd. Pfund unterbreiten zu wollen.

"Damit ist erst einmal die Luft aus der stark gelaufenen LSE-Aktie heraus", sagte ein Händler. Nach Ansicht eines anderen Marktteilnehmers "streichen nun Investoren ihre teils satten Kursgewinne wieder ein". Analystin Katrina Preston von Bridgewell Securities bestätigte den LSE-Titel in einer ersten Reaktion auf "Neutral". Seit der Ankündigung der Offerte am 10. März hatte die LSE-Aktie um rund 30 Prozent zugelegt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×