Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.03.2006

12:00 Uhr

Aktienfokus

Telekom sehr fest - Festnetz-Handy läuft gut

Die Aktien der Deutschen Telekom sind am Montag deutlich gestiegen. Börsianer sprachen von Nachholbedarf der Titel, verwiesen aber auch auf das gut laufende Festnetz-Handygeschäft. T-Aktien stiegen bis 11.45 Uhr um 2,20 Prozent auf 13,94 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Deutschen Telekom sind am Montag deutlich gestiegen. Börsianer sprachen von Nachholbedarf der Titel, verwiesen aber auch auf das gut laufende Festnetz-Handygeschäft. T-Aktien stiegen bis 11.45 Uhr um 2,20 Prozent auf 13,94 Euro. Der Leitindex Dax gewann 0,63 Prozent auf 5 757,56 Punkte.

"Telekomwerte sind in der letzten Zeit vom Markt vernachlässigt worden", sagte Analyst Robert Gallecker von der Bayerischen Landesbank. Jetzt werde den Anlegern klar, dass es in diesem Sektor doch die eine oder andere Chance gebe. Zumal in den vergangenen Tagen eine positive Mischung aus guten Nachrichten und Ergebnissen für Vertrauen gesorgt hätten. Seine Einstufung für die Deutsche Telekom lautet "Kaufen".

Positiv werteten Börsianer auch das gut laufende Festnetz-Handygeschäft - "auch wenn sich die Deutsche Telekom auf diese Weise selber gewissermaßen ins Knie schießt". Aber es sei wohl "das kleinere Übel, selber einen Hometarif anzubieten, als die Kunden an die Konkurrenz komplett zu verlieren", sagte ein Börsianer. Mit dem Angebot will die Telekom Mobilfunk und Festnetz enger miteinander verknüpfen und damit der Abwanderung von Kunden der Festnetzsparte T-Com zu anderen Mobilfunkanbietern entgegentreten.

Als neutral für die Telekom-Aktie beurteilte ein Analyst die Pläne des US-Unternehmens AT & T , den Konkurrenten Bellsouth für 67 Mrd. Dollar in Aktien zu übernehmen. "AT & T und Bellsouth arbeiten in dem für die Telekom entscheidenden Geschäftsbereich in den USA ohnehin schon zusammen, so dass sich durch einen Zusammenschluss nichts wesentliches ändert", sagte ein Analyst. AT & T und Bellsouth kontrollieren bereits gemeinsam die größte amerikanische Mobilfunkfirma Cingular Wireless.

Auch ein Händler bezeichnete die Meldung als nicht kursbewegend für die Telekom. "Durch die Übernahme erhält AT & T die volle Kontrolle über Cingular Wireless, ein Konkurrent von T-Mobile US", sagte der Händler.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×