Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.03.2006

16:20 Uhr

Aktienfokus

Volkswagen bauen Gewinne nach Europcar-Verkauf leicht aus

Aktien von Volkswagen haben am Donnerstag nach der Bekanntgabe des Verkaufs der Tochter Europcar an den französischen Finanzinvestor Eurazeo ihre Gewinne leicht ausgebaut.

dpa-afx FRANKFURT. Aktien von Volkswagen haben am Donnerstag nach der Bekanntgabe des Verkaufs der Tochter Europcar an den französischen Finanzinvestor Eurazeo ihre Gewinne leicht ausgebaut. Gegen 16.00 Uhr legten die Titel um 1,28 Prozent auf 56,00 Euro zu, ihr Hoch hatten sie kurz zuvor bei 56,72 Euro erreicht. Der Dax gewann zeitgleich 0,83 Prozent auf 5 720,04 Punkte.

Händler bewerteten den Verkauf in ersten Einschätzungen als leicht positiv. "Der Betrag ist in etwa erwartet worden und es ist insgesamt gut, dass das Geschäft nun über die Bühne geht", sagte ein Marktteilnehmer. Andere sprachen von einem guten Preis, der höher als erwartet ausgefallen sei. "Eine große Überraschung ist es dennoch nicht mehr", sagte eine Marktteilnehmerin und begründete damit das Zurückfedern des Kurses nach ersten Ausschlägen.

Der Bruttoerlös des Verkaufs beträgt nach VW-Angaben rund 3,32 Mrd. Euro. Davon sind 1,26 Mrd. Euro Kaufpreis, zudem übernimmt Eurazeo rund 2,06 Mrd. Euro Nettofinanzschulden. Der Aufsichtsrat von VW und die Aufsichtsbehörden müssen dem Verkauf noch zustimmen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×