Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2011

14:02 Uhr

Aktien

Aktienmärkte dürften in dieser Woche nachgeben

Limburg (dpa-AFX) – Die internationalen Aktienmärkte dürften den Experten von Sentix zufolge in den nächsten Handelstagen schwächer tendieren. "Die Daten vom US-Arbeitsmarkt könnten für Ernüchterung sorgen", schrieb Analyst Patrick Hussy in einer aktuellen Studie.

Limburg (dpa-AFX) - Die internationalen Aktienmärkte dürften den Experten von Sentix zufolge in den nächsten Handelstagen schwächer tendieren. "Die Daten vom US-Arbeitsmarkt könnten für Ernüchterung sorgen", schrieb Analyst Patrick Hussy in einer aktuellen Studie. Der Trend bei den wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe sei bereits negativ. Zudem stehen in dieser Woche noch der Bericht des privaten Arbeitsmarktdienstleisters ADP und die monatlichen Arbeitsmarktdaten in den USA an.

"Bis zum vergangenen Freitag um 16.00 Uhr sah noch alles nach Harmonie aus", meinte der Sentix-Experte. Dann habe in den USA eine größere Verkaufswelle eingesetzt, die eine "etwas unschöne technische Konstellation zum Wochenschluss" hinterlassen habe. Im S & P-500-Index sei das Chartmuster "Evening Star" entstanden, das fallende Kurse in Aussicht stelle. Es handele sich zwar nur um einen kurzfristigen Indikator in einem intakten Aufwärtstrend, aber dennoch sei eine Korrektur-Bewegung wahrscheinlich.

Strategisch ist ein solcher Rücksetzer Hussy zufolge nicht ungewöhnlich. Häufig würden die Indizes erst einmal etwas sinken, bevor sie dann die Ausbruchsmarken nachhaltig überwinden. Zudem "haben wir inzwischen auch die technischen Zielzonen im Dow-Jones-Index bei 12 000 Punkten, im Eurostoxx 50 bei 3 000 Punkten und im Dax bei 7 200 Punkten fast erreicht", nannte der Analyst einen weiteren Grund für die erwarteten Kursverluste.

Das Grundvertrauen zum Aktienmarkt aber ist laut Hussy weiterhin intakt. Die hohen Aktieninvestitionsgrade zum Jahreswechsel seien auch in den ersten Jahreswochen durchgehalten worden. Die Privatanleger hätten sogar noch marginal zugekauft.

Sentix wertet seit 2001 wöchentlich Umfrageergebnisse zur Markteinschätzung unter privaten und institutionellen Investoren im Internet aus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×