Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.06.2017

19:13 Uhr

Aktienverkauf

Deutsche Telekom steigt bei Scout24 aus

Die Deutsche Telekom hat sich von ihren restlichen Scout24-Aktien getrennt. Das Bonner Unternehmen hielt insgesamt noch Anteile im Wert von 350 Millionen Euro. Die Titel rutschten nach dem Verkauf deutlich ab.

Die Deutsche Telekom hat ihre Anteile an Scout24 veräußert. dpa

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom hat ihre Anteile an Scout24 veräußert.

FrankfurtDie Deutsche Telekom trennt sich von ihren restlichen Anteilen an Scout24. Der Bonner Konzern warf am Dienstag gemeinsam mit einigen Mitarbeitern der Kleinanzeigenbörse insgesamt 10,3 Millionen Scout-Aktien auf den Markt. Die Investmentbanken Barclays und Morgan Stanley sollen die Papiere, die zum Xetra-Schlusskurs von 34,27 Euro gut 350 Millionen Euro wert waren, bei institutionellen Investoren platzieren, wie die Telekom und die Banken mitteilten. Insgesamt wechseln damit 9,6 Prozent des Grundkapitals von Scout24 („AutoScout24“ und „ImmobilienScout“) über Nacht den Besitzer. Im Frankfurter Späthandel rutschten die Titel um 3,5 Prozent ab.

Die Telekom hielt zuletzt direkt 9,3 Prozent an Scout24, ein weiteres kleines Paket steckt noch in einer gemeinsamen Holding mit dem Finanzinvestor Hellman & Friedman. Dieser trennt sich bei der Platzierung ebenso wenig von dieser Beteiligung wie Vorstandschef Greg Ellis und Finanzvorstand Christian Gisy. Hellman & Friedman hatte Scout24 vor knapp zwei Jahren an die Börse gebracht und hält noch knapp 23 Prozent. Die Telekom und der Finanzinvestor hatten seither bereits zweimal Anteilspakete am Markt verkauft, zuletzt im Dezember 2016 zum Preis von 32 Euro je Aktie.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×