Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2005

10:50 Uhr

Aktien

Allianz verlieren nach Platzierung von Aktien und Anleihen

Die Aktien der Allianz sind am Mittwoch nach der Nachricht über die Platzierung von Aktien und Anleihen im Wert von rund vier Mrd. Euro gefallen. Die Papiere gaben gegen 10.30 Uhr 1,39 Prozent auf 90,72 Euro nach, während der Dax um 0,10 Prozent auf 4 229,83 Punkte verlor.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Allianz sind am Mittwoch nach der Nachricht über die Platzierung von Aktien und Anleihen im Wert von rund vier Mrd. Euro gefallen. Die Papiere gaben gegen 10.30 Uhr 1,39 Prozent auf 90,72 Euro nach, während der Dax um 0,10 Prozent auf 4 229,83 Punkte verlor.

Ein Analyst in Frankfurt sagte: "Das Kursminus geht auf die Platzierung von 17,2 Mill. Aktien zurück." Die Allianz-Tochter Dresdner Bank wird ihren Bestand an 17,2 Mill. Aktien mit einem Börsenwert von ungefähr 1,5 Mrd. Euro an JP Morgan veräußern. "Die beauftragte Investmentbank wird die übernommenen Allianz-Aktien anschließend im Rahmen einer Pflichtwandelanleihe am Markt platzieren", hieß es in einer Allianz- Mitteilung. Dadurch entstehe ein "Verwässerungseffekt", sagte der Analyst.

Allerdings gebe es auch positive Aspekte, sagte der Analyst, denn unter anderem würden auch Schulden und damit auch die Zinslast reduziert. Ein Händler in Frankfurt sah die Allianz-Aktie ebenfalls von der Trennung der bisher von der Dresdner Bank gehaltenen Anteile belastet.

Ein Händler in Frankfurt wertete den Schritt der Allianz generell als positiv, denn dadurch würden unter anderem Schulden reduziert und Beteiligungen abgebaut. "Kurzfristig dürfte die Aktie aber unter Druck geraten."

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×