Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.03.2006

21:35 Uhr

Analyse

Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 22.03.2006

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 22.03.2006

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 22.03.2006

Adidas AG

Frankfurt - Equinet hat das Kursziel für Adidas von 180 auf 200 Euro angehoben. Die Übernahme von Reebok sei ein sinnvoller Schritt und nicht ausreichend im Aktienkurs reflektiert, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Die starke operative Entwicklung der Marke adidas vor der Fussball-Weltmeisterschaft sei ein weiterer Antreiber. Die Einschätzung werde mit "Buy" bekräftigt.

Bayerische Motoren Werke

Frankfurt - Morgan Stanley hat das Kursziel für BMW von 42 auf 55 Euro angehoben. Die Ergebnisse für das vierte Quartal 2005 seien in vielerlei Hinsicht ein Meilenstein, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Die Experten erhöhen daher ihre Schätzungen für den Gewinn je Aktie in 2006 um zehn Prozent auf 3,80 Euro. Für 2007 und 2008 liege die neue Prognose gar um 20 Prozent höher bei 4,30 und 4,70 Euro. Die Einstufung bleibe "Overweight".

Daimler-Chrysler AG

London - Morgan Stanley hat Daimler-Chrysler von "Overweight" auf "Equal-Weight" abgesenkt. In 2006 sei mit gemischten Ergebnissen im Konzern zu rechnen, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Insbesondere Chrysler könnte kurzfristig Sorgen bereiten. Angesichts des Kurszieles von 48 Euro bestehe zudem wenig Potenzial.

Kingfisher

London - UBS hat ihr Kursziel für Aktien von Kingfisher nach Zahlen von 220 auf 235 Pence erhöht. Die vorläufigen Zahlen der britischen Baumarktkette seien etwas besser als erwartet ausgefallen, hieß es in einer Analyse am Mittwoch. Zum Einstieg sei es aber noch zu früh. Die Anlageempfehlung bleibt "Neutral 2".

Kontron AG

Frankfurt - Die Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat die Einschätzung für Kontron von "Buy" auf "Add" gesenkt. Es gebe nur noch geringes Aufwärtspotenzial nach der jüngsten Kursentwicklung, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Aus Bewertungsgründen werde hingegen das Kursziel von bislang 9,00 auf 10,00 Euro angehoben.

Kontron AG

MÜNchen - Die HVB hat Kontron nach Zahlenvorlage mit "Outperform" bestätigt. Die Zahlen seien gemischt ausgefallen, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Der Umsatz habe mit 300,4 Mill. leicht über den Erwartungen gelegen, während der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) und der Nettogewinn diese leicht verfehlt hätten. Angesichts einer soliden Auftragslage ist die HVB zuversichtlich für das Erreichen eines Umsatzwachstums von zehn Prozent als Minimalziel für 2006.

Leoni AG

Frankfurt - Die Experten von equinet haben Leoni nach Zahlenvorlage mit "Hold" bestätigt. Die Bekräftigung des Ausblickes für 2006 sei positiv, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Außerdem liege die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2007 mit 1,8 Mrd. Euro leicht über den equinet-Erwartungen. Die Aktie sei attraktiv bewertet, es fehle jedoch an einem über 2007 hinausgehenden Ausblick auf die erwartete Auftragslage. Das Kursziel laute 27,50 Euro.

Metro AG

London - Merrill Lynch hat die Aktie von Metro nach den Zahlen mit "Neutral" bestätigt. Der Ausblick für 2006 sei "enttäuschend", hieß es in der Studie vom Mittwoch.

Metro AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat das Anlageurteil für Metro mit "Underperformer" bekräftigt. Zugleich wurde das Kursziel in Reaktion auf Zahlen und Ausblick von 40 auf 42 Euro erhöht, wie aus der Studie vom Mittwoch hervorgeht. Analyst Christian Schindler zeigte sich von der Höhe der Dividende etwas enttäuscht. Ansonsten habe der Konzern für 2005 die Erwartungen erfüllt. Der Gewinnausblick für 2006 sei positiv.

Metro AG

MÜNchen - Die Analysten von Merck Finck haben die Aktien von Metro nach den Zahlen mit "Hold" bestätigt. Die Zahlen seien bis auf das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebita) hinter den Erwartungen zurückgeblieben, hieß es in einem Kommentar vom Mittwoch. Insbesondere der Ausblick und die angestrebte Entwicklung bei dem Discounter Real habe enttäuscht, so die Experten weiter.

Metro AG

MÜNchen - Die HVB hat die Metro-Aktie in einer ersten Reaktion auf Zahlen mit "Outperform" und einem Kursziel von 47 Euro bestätigt. "Ebita und EPS treffen zwar die Markterwartungen, sie liegen aber leicht unter unseren Erwartungen", sagte Analyst Volker Bosse. Der Ausblick für 2006 sei "ziemlich unkonkret und etwas schwächer als erwartet".

Microsoft Corp

NEW York - Piper Jaffray zufolge wird sich die Verzögerung bei der Markteinführung von Windows Vista nicht nachhaltig negativ für Microsoft auswirken. Anders als bei den Produkteinführungen anderer Software-Unternehmen starte der Verkauf bei Microsoft langsam, ziehe sich aber bis zu zwei Jahre lang hin, hieß es in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie. Eine Verzögerung von zwei Monaten habe daher keinen langfristigen Einfluss auf das Geschäftsmodell von Microsoft. Der Schlüssel liege darin, diese Verschiebungen nicht zur Regel werden zulassen.

Rheinmetall AG

London - Goldman Sachs hat Rheinmetall mit "Outperform" gestartet. Das Kursziel setzten die Analysten einer Studie vom Mittwoch zufolge bei 77 Euro. Der Autozulieferer und Rüstungskonzern habe einen erfolgreichen Turnaround hinter sich und baue seitdem die Margen weiter aus, auch das Wachstum werde gesteigert. Auf dem aktuellen Niveau biete die Aktie im Vergleich zum Kursziel ein Aufwärtspotenzial von 17 Prozent.

Schwarz Pharma

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Einschätzung für Schwarz Pharma von "Add" auf "Hold" gesenkt. Das Kursziel liege weiter bei 63 Euro, so die Analysten in einem Kommentar vom Mittwoch. Die Aktie sei in der Vergangenheit gut gelaufen und biete daher nur noch geringes Aufwärtspotenzial. Insbesondere die zukünftige Entwicklung des Wirkstoffs Lacosamid berge ein hohes Risiko.

Tui AG

MÜNchen - Die Analysten von Merck Finck haben die Einschätzung für Tui nach Bekanntgabe der Zahlen mit "Hold" und einem Kursziel von 18 Euro bestätigt. Die Ergebnisse seien kein Grund zur Begeisterung, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Insbesondere im Tourismusgeschäft sei Tui hinter den Erwartungen zurück geblieben.

Volkswagen AG

London - Die Citigroup hat das Kursziel für Volkswagen (VW) von 59 auf 70 Euro angehoben. Die Einschätzung "Buy M" wurde in einer Studie vom Mittwoch bekräftigt. Das aktuelle Kursniveau sei gut mit der starken Entwicklung der einzelnen Marken wie Audi und Bentley erklärbar. Eingepreist habe der Markt das ausstehende Potenzial von VW allerdings bislang kaum. /hi

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×