Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2010

14:32 Uhr

Analyse

Commerzbank hebt Wincor Nixdorf auf „Buy“

Die Commerzbank hat die Aktien von Wincor Nixdorf nach Zahlen von "Add" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber auf 55,50 Euro belassen (Kurs: 49,055 Euro).

dpa-afx FRANKFURT. Die Commerzbank hat die Aktien von Wincor Nixdorf nach Zahlen von "Add" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber auf 55,50 Euro belassen (Kurs: 49,055 Euro). Das erste Geschäftsquartal habe sich besser entwickelt als im Durchschnitt von den Analysten erwartet und habe auch ihre eigenen Prognosen übertroffen, schrieb Analystin Yasmin Moschitz in einer Studie vom Montag. Dank überraschend hoher Barbestände seien zudem die Nettoschulden stärker als gedacht zurückgegangen.

Zwar habe der Anbieter von Kassensystemen und Geldautomaten seinen Ausblick eines Rückgangs bei Umsatz und operativem Ergebnis für das Geschäftsjahr 2009/10 bestätigt, fuhr die Commerzbank-Expertin fort. Das Minus sollte aber aus Sicht von Moschitz nicht höher werden als im Vorjahr. Ansonsten habe sie bislang keine negativen Punkte in dem Zahlenwerk ausgemacht. Als leichte Enttäuschungen könnten höchstens die anhaltende Schwäche bei den Hardware-Umsätzen und der Kommentar des Managements gewertet werden, dass Wincor Nixdorf aktuell keine Markterholung beobachtet.

Mit der Einstufung "Buy" gehen die Analysten der Commerzbank davon aus, dass die Aktie den Index in den kommenden sechs Monaten um mindestens 15 Prozent übertreffen wird.

Analysierendes Institut Commerzbank.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×