Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2010

15:12 Uhr

Analyse

Deutsche Bank hebt Ziel für Henkel auf 47 Euro

London (dpa-AFX Broker) - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Henkel nach vorläufigen Quartalszahlen von 45,00 auf 47,00 (Kurs: 37,320) Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen.

London (dpa-AFX Broker) - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Henkel nach vorläufigen Quartalszahlen von 45,00 auf 47,00 (Kurs: 37,320) Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Wenngleich die Umsatzerholung zögerlich verlaufe, hätten drastische Kostensenkungen während der Krise ihre Wirkung entfaltet und zu einem Gewinn circa 48 Prozent über seinen Erwartungen geführt, schrieb Analyst Harold Thompson in einer Studie vom Freitag. Sollte sich das Umsatzwachstum wieder beschleunigen, könnten die Margen neue Höchststände erreichen.

Trotz der schwachen Umsatzentwicklung der Klebstoffsparte, konnten sich die Marge erfolgreich diesem Trend entziehen. Da die Kosten in dieser Sparte eher fix seien, sei dies nur dadurch erreicht worden, dass Henkel genau bei den Fixkosten anhaltende Streichungen vorgenommen habe.

Bei der sehr wahrscheinlich euphorischen Reaktion auf die Zahlen dürfe nicht vergessen werden, dass die Aktie in den vergangenen zwölf Monaten bereits um 81 Prozent gestiegen sei und damit den Markt deutlich hinter sich gelassen habe. "Heißt das also, dass alles bereits im Kurs enthalten ist?", fragt Thompson in der Studie. Seiner Meinung nach nein. Denn beispielsweise die Margen-Schätzungen seien veraltet und just die Marge habe sich trotz mangelnden Umsatzwachstums wirklich beeindruckend entwickelt.

Mit der Einstufung "Buy" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×