Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2007

11:30 Uhr

Analyse

Deutsche Bank senkt AWD auf 'Hold'

Die Deutsche Bank hat die Aktien von AWD aus Bewertungsgründen von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Der gegenwärtige Aktienpreis habe das unveränderte Kursziel von 33 Euro bereits überschritten, schrieb Analyst Andreas Welter in einer Studie am Freitag.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank hat die Aktien von AWD aus Bewertungsgründen von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Der gegenwärtige Aktienpreis habe das unveränderte Kursziel von 33 Euro bereits überschritten, schrieb Analyst Andreas Welter in einer Studie am Freitag. Allerdings gab das Papier im heutigen Handel wieder stark nach und notierte zuletzt bei 32,46 Euro.

Der Finanzdienstleister sei nach wie vor auf einem sehr guten Weg, seine kurz- und mittelfristigen Gewinnziele zu erreichen, schreibt Welter. Nach einer starken Jahresend-Rally mit einem Kursanstieg von mehr als 20 Prozent seit Oktober 2006 sei ein "Buy"-Rating nun aber nicht mehr zu rechtfertigen. Einen Grund, seine Prognosen für AWD zu erhöhen, sieht der Analyst nicht.

Mit der Einstufung "Hold" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von bis zu zehn Prozent oder einen Gesamtverlust von bis zu zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×