Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2009

21:42 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 12.01.2009

3I Group

London - Morgan Stanley hat 3i von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft und das Kursziel von 710 auf 350 Pence gesenkt. Bei dem Private-Equity-Investor mangele es an Klarheit hinsichtlich der Kapitalausstattung, der Refinanzierung und der Fähigkeit, sich bietende Investitionsgelegenheiten zu nutzen, schrieb Analyst Bruce Hamilton in einer Studie vom Montag.

Alcatel-Lucent

London - Die Credit Suisse hat das Kursziel für Alcatel-Lucent von 4,00 auf 3,50 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Outperform" belassen. Nach der strategischen Überprüfung habe das Management glaubwürdige langfristige Ziele kommuniziert und zudem weitere Restrukturierungsmaßnahmen angekündigt, hieß es in einer Studie vom Montag zur Beibehaltung der Einstufung. Die Experten der Credit Suisse senkten ihre Gewinnerwartungen je Aktie allerdings für 2009 von 0,26 Euro auf Null. Für 2010 werden 0,34 Euro erwartet.

Alcoa INC

NEW York - Die Deutsche Bank hat Alcoa von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 10,00 auf 8,00 Dollar reduziert (aktueller Kurs: 10,12 Dollar). Die gesunkenen Aluminiumpreise und die jüngsten Produktionskürzungen dürften kurzfristig zu deutlichen Verlusten bei dem Rohstoffkonzern führen, schreibt Analyst Jorge Beristain in seiner Studie vom Montag. Entsprechend habe er seine Ergebnisprognosen zurück genommen.

Bayerische Motoren Werke

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für BMW von 28 auf 35 Euro angehoben (aktueller Kurs: 22,975 Euro) und die Empfehlung auf "Buy" belassen. Das operative Umfeld im Autosektor verschlechtere sich weiter, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Branchenstudie vom Montag. Burgstaller geht daher für 2009 von einem noch deutlicheren Rückgang bei globalem Absatz und Produktion aus. Die Geschichte zeige aber, dass die Branche bereits viele Krisen gemeistert habe und dabei auch von Regierungen unterstützt worden sei.

Belgacom SA

London - Die Credit Suisse hat Belgacom von "Underperform" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von 28,50 Euro bestätigt. Der Telekommunikationssektor habe aufgrund eines zurückgehenden regulatorischen und des sinkenden Wettbewerbsdrucks im traditionellen Telefongeschäft ein langfristiges Aufwärtspotenzial, hieß es in einer Branchenstudie vom Montag. Befürchtungen einer weiteren Gewinnwarnung bei Telindus hätten sich nicht bewahrheitet. Die Sektoreinstufung reduzierten die Experten aber von "Overweight" auf "Market weight".

Clariant

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Clariant vor Zahlen von 8,60 auf 8,20 Schweizer Franken gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) dürfte im Schlussquartal 2008 um 58 Prozent unter dem Vorjahresniveau gelegen haben, hieß es in einer Studie vom Montag. Aufgrund der geringen Berechenbarkeit der weiteren Entwicklung dürfte es keine detaillierte Unternehmensprognosen für 2009 geben. Andere Titel böten angesichts des gesamtwirtschaftlichen Drucks einen höheren Wert.

Continental AG

London - Die Credit Suisse hat das Kursziel für Continental von 50 auf 30 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Staatliche Hilfen verringerten das Risiko für Insolvenzen in dem Sektor, hieß es in einer Studie vom Montag. Zudem könnten die Absatzzahlen der Automobilindustrie die niedrigen Erwartungen der meisten Marktteilnehmer für 2009 durchaus übertreffen. Allerdings sei die Dauer des Abschwungs noch nicht vorhersehbar.

Daimler AG

Frankfurt - Die Commerzbank hat Daimler auf "Hold" und einem Kursziel von 26 Euro belassen. Der Vorstandsvorsitzende Dieter Zetsche habe Aussagen zur Entwicklung im vierten Quartal gemacht, die auf eine weitere Gewinnwarnung hindeuteten, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer Studie vom Montag. Er sieht sich in seiner Einschätzung der Automobilbranche als unattraktiv bestätigt.

Daimler AG

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für Daimler von 28 auf 30 Euro erhöht und die Empfehlung auf "Neutral" belassen. Das operative Umfeld im Autosektor verschlechtere sich weiter, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Branchenstudie vom Montag. Burgstaller geht daher für 2009 von einem noch deutlicheren Rückgang bei globalem Absatz und Produktion aus. Die Geschichte zeige aber, dass die Branche bereits viele Krisen gemeistert habe und dabei auch von Regierungen unterstützt worden sei.

Deutsche Telekom AG

London - Die Credit Suisse hat die Aktien der Deutschen Telekom von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber bei 14,00 Euro belassen. Zwar sei weiterhin langfristiges Aufwärtspotenzial im traditionellen Telefongeschäft vorhanden, doch es gebe auch eine Reihe von Risiken, hieß es in einer Branchenstudie vom Montag. Die Rezession könnte sich negativ auf die Gewinne je Aktie im Sektor auswirken, die zu 30 Prozent aus dem Mobilfunkgeschäft stammten. Die Sektoreinstufung reduzierten die Experten von "Overweight" auf "Market weight". Bei der Deutschen Telekom hätten sich die Aussichten für Mittel- und Osteuropa eingetrübt.

Eon AG

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für die Titel von Eon von 41,10 auf 38,00 Euro reduziert und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die deutschen sowie die eng verbundenen nordischen Energiepreise seien Haupteinflussfaktor für die wichtigsten mitteleuropäischen Energieversorger, schrieb Analyst Andrew Mead in einer am Montag veröffentlichten Branchenstudie. Die Aktienkurse reflektierten derzeit ein beständiges aber niedriges Niveau deutscher Energiepreise.

EADS(Euro Aeronautic

Frankfurt - Sal. Oppenheim hat EADS nach angekündigten weiteren Verzögerungen beim Militärtransporter A400m von "Neutral" auf "Reduce" gesenkt, den fairen Wert aber auf 15,70 Euro belassen. Die Absicht, die Vertragsbedingungen neu auszuhandeln, verdeutliche die fundamentalen Probleme des A400m-Programms, schrieb Analyst Winfried Becker in einer Studie vom Montag. Andererseits werde der Markt mehr Klarheit bezüglich des Zeitplans bekommen. Weitere größere Risikovorsorgeaufwendungen dürften notwendig werden.

Elringklinger AG

London - Goldman Sachs hat die Aktien von Elringklinger von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von 5,00 auf 7,60 Euro angehoben. Das operative Umfeld im Autosektor verschlechtere sich weiter, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Branchenstudie vom Montag. Burgstaller geht daher für 2009 von einem noch deutlicheren Rückgang bei globalem Absatz und Produktion aus. Die Geschichte zeige aber, dass die Branche bereits viele Krisen gemeistert habe und dabei auch von Regierungen unterstützt worden sei.

Fiat SPA

London - Goldman Sachs hat die Fiat-Aktie von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und zudem auf die "Conviction Buy List" gesetzt. Das Kursziel wurde von sechs auf 9 Euro angehoben. Das operative Umfeld im Autosektor verschlechtere sich weiter, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Branchenstudie vom Montag. Burgstaller geht daher für 2009 von einem noch deutlicheren Rückgang bei globalem Absatz und Produktion aus. Die Geschichte zeige aber, dass die Branche bereits viele Krisen gemeistert habe und dabei auch von Regierungen unterstützt worden sei.

Fiat SPA

Paris - ING hat die Beobachtung der Aktie von Fiat mit "Hold" und einem Kursziel von 6,00 Euro neu aufgenommen. Fiat habe seine Ergebnisse bei schwachen Handelsbedingungen kontinuierlich verbessert, allerdings könnten die derzeitige Krise und die Anspannungen am Geldmarkt die finanzielle Stärke des Turiner Industriekonzerns gefährden, schrieb Analyst Davy Gomes in einer Studie vom Montag.

France Telecom

London - Die Credit Suisse hat France Telecom von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 24 auf 21 Euro gesenkt. Zwar sei weiterhin langfristiges Aufwärtspotenzial im traditionellen Telefongeschäft vorhanden, doch es gebe auch eine Reihe von Risiken, hieß es in einer Branchenstudie vom Montag. Die Rezession könnte sich negativ auf die Gewinne je Aktie im Sektor auswirken, die zu 30 Prozent aus dem Mobilfunkgeschäfts stammten. Zudem seien die Verschuldung und die Refinanzierungsbedürfnisse teilweise recht hoch. Die Sektoreinstufung reduzierten die Experten von "Overweight" auf "Market weight".

Fresenius SE

MÜNchen - Die Unicredit hat die Einstufung für Fresenius nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 57 Euro belassen. Der hohe Preis und die Art der Finanzierung seien ausschlaggebend dafür, dass sich ihre Freude über die Übernahme von APP durch den Gesundheitskonzern in Grenzen halte, schrieb Analystin Silke Stegemann in einer Studie vom Montag. Darüber hinaus sei der Ausblick für 2009 konservativ und wenig präzise ausgefallen.

Leoni AG

DÜSseldorf - Die HSBC hat das Kursziel für Leoni von 9,50 auf 8,00 Euro gesenkt und die Empfehlung auf "Underweight" belassen. Die Akquisition von Valeo Connective Systems (VCS) laste noch immer auf dem Autozulieferer und Kabelhersteller, schrieb Analyst Niels Fehre in einer Studie vom Montag. Das Unternehmen könnte 2009 zum zweiten Mal in seiner 90-jährigen Geschichte einen Nettoverlust verbuchen. Die Kapitalrendite dürfte im Jahr 2009 auf 3,0 Prozent und 2010 auf 4,3 Prozent sinken.

Lonmin

Paris - Cheuvreux hat das Kursziel für Lonmin deutlich von 1 300 auf 410 Pence gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Analyst Raoudha Bouzekri senkte seine Erwartungen in einer Studie vom Montag aufgrund des stetig sinkenden Platinpreises und eines eventuell geringeren Absatzes wegen Schließung der Limpopo-Mine. Wenngleich die Reaktionen der Unternehmensführung auf die veränderten Bedingungen mittelfristig positive Resultate liefern dürften, seien die kurzfristigen Aussichten negativ.

MAN AG

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für MAN von 38 auf 40 Euro angehoben und die Empfehlung auf "Neutral" belassen. Das operative Umfeld im Autosektor verschlechtere sich weiter, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Branchenstudie vom Montag. Burgstaller geht daher für 2009 von einem noch deutlicheren Rückgang bei globalem Absatz und Produktion aus. Die Geschichte zeige aber, dass die Branche bereits viele Krisen gemeistert habe und dabei auch von Regierungen unterstützt worden sei.

Peugeot SA

London - Goldman Sachs hat Peugeot von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von elf auf 15 Euro angehoben. Das operative Umfeld im Autosektor verschlechtere sich weiter, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Branchenstudie vom Montag. Burgstaller geht daher für 2009 von einem noch deutlicheren Rückgang bei globalem Absatz und Produktion aus. Die Geschichte zeige aber, dass die Branche bereits viele Krisen gemeistert habe und dabei auch von Regierungen unterstützt worden sei.

Peugeot SA

London - Die Credit Suisse hat PSA Peugeot Citroen von "Underperform" auf "Outperform" hochgestuft und den Titel auf die "Credit Suisse Focus List" aufgenommen. Das Kursziel wurde auf 20 Euro belassen. Staatliche Hilfen verringerten das Risiko einer Insolvenz, hieß es in einer Branchenstudie vom Montag. Die Bewertung des Titels werde zunehmend attraktiv. Auf dem momentanen Kursniveau sei bereits ein Abfluss an Barmitteln in spürbaren Größenordnungen eingepreist.

Peugeot SA

Paris - ING hat die Beobachtung für die Aktie von Peugeot mit "Buy" und einem Kursziel von 18,00 Euro neu aufgenommen. Zwar sei die Stimmung im Sektor negativ, doch befinde sich der französische Autobauer in keiner Notlage, schrieb Analyst Davy Gomes in einer Studie vom Montag. Der niedrigste Aktienkurs aller Zeiten reflektiere die Robustheit des Unternehmens keineswegs.

Renault SA

London - Die Credit Suisse hat das Kursziel für Renault von 17 auf 16 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Die momentane Krise stelle eine historische Chance für eine Sektorkonsolidierung dar, hieß es in einer Branchenstudie vom Montag. Die Abwertung sei bereits massiver als während der Krise von 1992/93, die Dauer des Abschwungs allerdings noch nicht absehbar.

RWE AG(NEU)

London - Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktien von RWE von 74,80 auf 70,00 Euro reduziert und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die deutschen sowie die eng verbundenen nordischen Energiepreise seien Haupteinflussfaktor für die wichtigsten mitteleuropäischen Energieversorger, schrieb Analyst Andrew Mead in einer am Montag veröffentlichten Branchenstudie. Die Aktienkurse reflektierten derzeit ein beständiges aber niedriges Niveau deutscher Energiepreise.

SMA Solar Technology

DÜSseldorf - Die HSBC hat die Beobachtung für die Aktie von SMA Solar mit "Underweight" und einem Kursziel von 30,00 Euro neu aufgenommen. Zwar profitiere der Hersteller von Solar-Wechselrichtern vom langfristigen Wachstum der Photovoltaik-Industrie, doch dürfte er sich kurzfristig kaum der nachlassenden Nachfrage und weiteren negativen Branchennachrichten entziehen können, schrieb Analyst Christian Rath in einer Studie vom Montag.

Stmicroelectronics

London - Die UBS hat die Aktien von Stmicroelectronics von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 5,35 auf 4,10 Euro reduziert. Die neue Bewertung resultiere aus einer vorsichtigeren Einschätzung, schrieb Analyst Nicolas Gaudois in einer Studie vom Montag. So dürfte der größte europäische Halbleiterhersteller in diesem Jahr das erste Mal seit 1992 Verluste einfahren. Hauptgründe dafür sind seiner Meinung nach das Fehlen eines signifikanten Kostenreduzierungsprogramms, die mangelnde Auslastung und die härtere Preisgestaltung.

Suedzucker AG

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Südzucker nach geänderten Unternehmensprognosen von 13 auf 12 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Zuckermarkt sei noch immer eine Herausforderung, hieß es in einer Studie vom Montag. Zudem erscheine der Titel ausreichend bewertet. Die Kurszielsenkung basiere auf höheren Risikoprämien aufgrund der Finanzkrise.

Wacker Chemie AG

London - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Wacker Chemie vor Quartalszahlen von 96 auf 87 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Das vierte Quartal 2008 dürfte schwierig verlaufen sein, hieß es in einer Studie vom Montag. Der Einbruch im Geschäftsbereich Siltronic dürfte nicht durch die anhaltend gute Entwicklung im Bereich Polysilizium kompensiert worden sein. Die langfristige Stärke des Unternehmensportfolios und die günstige Bewertung könnten derzeit die kurzfristigen Risiken nicht ausgleichen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×