Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2010

14:12 Uhr

Analyse

Goldman Sachs hebt Infineon auf „Conviction Buy List“

Goldman Sachs hat die Einstufung für Infineon auf "Buy" belassen, den Titel aber auf die "Conviction Buy List" gesetzt und das Kursziel von 4,30 auf 6,00 (Kurs: 4,154) Euro angehoben. Der Zeitrahmen für das neue Kursziel beträgt 18 Monate.

dpa-afx LONDON. Goldman Sachs hat die Einstufung für Infineon auf "Buy" belassen, den Titel aber auf die "Conviction Buy List" gesetzt und das Kursziel von 4,30 auf 6,00 (Kurs: 4,154) Euro angehoben. Der Zeitrahmen für das neue Kursziel beträgt 18 Monate. Bei Unternehmen aus der Halbleiterbranche und dem Bereich Technologie-Hardware sei mit robusten Gewinnen für das Schlussquartal 2009 zu rechnen, schrieb Analyst Simon Schafer in einer am Mittwoch vorgelegten Sektorstudie. Positive Fundamentaldaten von der Angebotsseite und bessere Nachfrageaussichten zeichneten ein freundliches Bild.

Der Analyst bevorzugt den Halbleiterkonzern in einem insgesamt positiv beurteilten Sektor. Infineon sei in Abwägung von erwarteten Gewinnen und historischen Notierungen günstig bewertet, so dass die Konsensschätzungen im Blick auf das Geschäftsjahr 2010 für nach wie vor zu niedrig eingeschätzt werden. Auch für 2010 geht Schafer von einem substanziellen operativen Erfolg in der Branche aus und ist nach eigenen Angaben mit seinen Erwartungen optimistischer als der allgemeine Markt.

Mit der Einschätzung "Buy" raten die Analysten von Goldman Sachs zum Kauf der Aktie. Mit dem Zusatz "Conviction Buy List" sehen die Analysten besonderes Potenzial für die Titel. Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×