Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2008

13:10 Uhr

Analyse

Goldman Sachs senkt Renault auf „Neutral“ und Ziel auf 79 Euro

Goldman Sachs hat die Aktien von Renault von "Buy" auf "Neutral" heruntergestuft und das Kursziel von 119,00 auf 79,00 Euro gesenkt. Im laufenden Jahr müsse weltweit mit stagnierenden Autoabsatzzahlen gerechnet werden, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch.

dpa-afx LONDON. Goldman Sachs hat die Aktien von Renault von "Buy" auf "Neutral" heruntergestuft und das Kursziel von 119,00 auf 79,00 Euro gesenkt. Im laufenden Jahr müsse weltweit mit stagnierenden Autoabsatzzahlen gerechnet werden, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Vor diesem Hintergrund hätten sie ihre Gewinnprognosen für die Auto-Branche im Schnitt um 25 Prozent gesenkt. Renault werde seine Margenziele für 2008 voraussichtlich verfehlen und auch den Anstieg beim Absatz um 800 000 Autos kaum erreichen.

Unsicherheit über die Belastung durch das US-Geschäft bei Nissan und den steigenden Yen-Kurs dürfte sich weiter negativ auf die Entwicklung der Aktie auswirken. In einem unsicheren Markt ohne Anzeichen, dass das Management Wert durch den Verkauf der Nissan- und Volvo-Beteiligungen schaffen könnte, dürften die Anleger weiterhin eher verkaufen. Sie sehen einen Boden von 60 Euro für den Kurs der Aktie. Als mögliche Katalysatoren sehen die Experten bessere Absatzzahlen als erwartet, niedrigerer Rohstoffpreise und den gesamten oder teilweisen Verkauf der Anteile an Volvo und Nissan.

Mit der Einstufung "Neutral" steht eine Aktie weder auf einer Sell List noch auf einer Buy List von Goldman Sachs. Daher raten die Analysten weder zum Kauf noch zum Verkauf der Aktie.

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×