Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2007

12:25 Uhr

Analyse

Goldman Sachs setzt Südzucker auf die 'Conviction Sell List'

Goldman Sachs hat die Aktien von Südzucker auf die "Conviction Sell List" gesetzt und als Kursziel 15 Euro angegeben.

dpa-afx LONDON. Goldman Sachs hat die Aktien von Südzucker auf die "Conviction Sell List" gesetzt und als Kursziel 15 Euro angegeben. Der Kursverfall nach Veröffentlichung der Quartalszahlen spiegele noch nicht in ausreichendem Maße den Geschäftsrückgang und das Ertragsrisiko wider, schrieb Analyst Mark Lynch in einer Studie vom Donnerstag. Zuvor hatte der Analyst die Aktie bereits mit dem Anlageurteil "Sell" eingestuft.

Zum Kursziel habe die Aktie ein Abwärtspotenzial von neun Prozent gegenüber der Lebensmittelbranche, die im laufenden Jahr mit einem soliden Ergebnisanstieg Fortschritte machen sollte. Dagegen dürften die Gewinne von Südzucker ohne Berücksichtigung von Sondereffekten in den im Februar endenden Geschäftsjahren 2007 und 2008 zurückgehen. Grund seien die negativen Geschäftsaussichten im Zuckergeschäft.

Mit der Einschätzung "Sell" raten die Analysten von Goldman Sachs zum Verkauf der Aktie. Mit dem Zusatz "Conviction Sell List" sehen die Analysten besondere Risiken für die Titel.

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×