Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2010

18:52 Uhr

Analyse

HSBC hebt Ziel für UPS von 62 auf 75 Dollar

Die HSBC hat das Kursziel für United Parcel Service (UPS) von 62,00 auf 75,00 Dollar angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen (Kurs: 61,93 Dollar).

dpa-afx LONDON. Die HSBC hat das Kursziel für United Parcel Service (UPS) von 62,00 auf 75,00 Dollar angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen (Kurs: 61,93 Dollar). Das Logistikunternehmen bleibe neben der Deutschen Post wegen der guten strategischen Ausrichtung seine bevorzugte Wahl im Sektor, schrieb Analyst Robin Byde in einer Branchenstudie vom Montag. Die Titel von UPS dürften sich überdurchschnittlich entwickeln.

Allgemein dürfte sich das Frachtaufkommen erholen, fuhr der HSBC-Experte fort. Allerdings sei eine rasche Rückkehr zu den starken Volumina und dem Ertragswachstum vor dem Einbruch nicht zu erwarten. Die Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS) hob Byde für 2010 und 2011 um 11,5 und 9,9 Prozent.

Entsprechend der Einstufung "Overweight" erwartet HSBC, dass sich der Aktienkurs innerhalb von zwei Jahren überproportional zum Markt entwickeln wird. In einem Portfolio sollte die Aktie daher stärker gewichtet sein als im Markt.

Analysierendes Institut HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×