Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.04.2006

11:40 Uhr

Analyse

HVB plant Prognose-Anhebung bei Praktiker

Die HVB will nach der Vorlage endgültiger Jahreszahlen ihre Prognosen für die Baumarktkette Praktiker anheben.

dpa-afx MÜNCHEN. Die HVB will nach der Vorlage endgültiger Jahreszahlen ihre Prognosen für die Baumarktkette Praktiker anheben. "Wegen der beeindruckenden Ergebnisse im Jahr 2005 und des angekündigten Expansionsplans in Osteuropa werden wir unsere Erwartungen für 2006 und 2007 nach oben hin überarbeiten", schrieb Analyst Volker Bosse in einer Studie am Dienstag. Die Aktie bestätigte er mit "Neutral" und einem Kursziel von 20,00 Euro.

Die Zahlen des MDax-Unternehmens sind allerdings laut Bosse "keine Überraschung" mehr, nachdem die vorläufigen Zahlen bereits Anfang März veröffentlicht wurden. Allerdings wirke der Ausblick auf das laufende Jahr vorsichtig, "insbesondere der auf das Ergebnis", merkte er an. Der Markt erwarte für 2006 einen Umsatzzuwachs von 4,4 Prozent und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 115 Mill. Euro, was einen Anstieg um 9,5 Prozent bedeute. Im Hinblick auf die Eröffnung neuer Filialen im Ausland hatte der Analyst für 2006 mit zehn gerechnet. Praktiker kündigte insgesamt elf an.

Positiv hob der HVB-Analyst hervor, dass besonders die Auslandsaktivitäten der zweitgrößten deutschen Baumarktkette profitabel seien. Dort seien 2005 die Umsätze um 12,3 Prozent und das Ergebnis um 13,7 Prozent gewachsen. "Wir erwarten insgesamt aber noch ausführlichere Informationen von der Analystenkonferenz an diesem Tag", ergänzte er.

Entsprechend der Einstufung "Neutral" erwartet die Hypovereinsbank über die kommenden sechs Monate eine Kursentwicklung im Gleichklang mit dem Index. Die Aktie dürfte um minus fünf bis plus fünf Prozentpunkte um das Indexziel der Experten schwanken.

Analysierendes Institut Hypovereinsbank.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×