Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2007

15:15 Uhr

Analyse

JP Morgan hebt Starbucks vor Zahlen auf 'Overweight'

JP Morgan hat die Aktien von Starbucks vor Bekanntgabe der Zahlen am morgigen Mittwoch von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft. In nächster Zeit werde die Kaffeehauskette um rund 20 Prozent wachsen, schreibt Analyst John Ivankoe in einer Studie vom Dienstag.

dpa-afx NEW YORK. JP Morgan hat die Aktien von Starbucks vor Bekanntgabe der Zahlen am morgigen Mittwoch von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft. In nächster Zeit werde die Kaffeehauskette um rund 20 Prozent wachsen, schreibt Analyst John Ivankoe in einer Studie vom Dienstag. Zudem biete das aktuelle Kursniveau eine gute Einstiegsgelegenheit.

Zuletzt habe die Aktie deutlich unter Zweifeln zur Margenentwicklung gelitten. Allerdings dürften sich die Margen im laufenden Jahr 2007 erholen, so Ivankoe. Hierzu sollen unter anderem Preissteigerungen und ein besseres Zeit-Management in den einzelnen Geschäften beitragen. Leichte Lohnsteigerungen und ein steigender Preis für Rohkaffee könnten allerdings einen Teil dieser Pluspunkte wieder auffressen.

Gemäß der Einstufung "Overweight" geht JP Morgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten besser als der vom Analystenteam beobachtete Sektor entwickeln wird.

Analysierendes Institut JP Morgan.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×